Microsoft geht Spammern an die Brieftasche

Hier kann über alles diskutiert werden, was mit Spam zu tun hat.

Moderator: Forum-Team

Microsoft geht Spammern an die Brieftasche

Beitragvon S3bast1an » 6. Jan 2004, 11:00

Microsoft geht Spammern an die Brieftasche

(tw) Microsoft Research plant eine Anti-Spam Technologie, deren Grundlage die Erzeugung von Kosten auf Seiten der Spammer ist. Die Idee dahinter ist die, das ein Unbekannter für die Zustellung einer Mail gezwungen wird einen gewissen Zeitaufwand auf dem eigenen Rechner zu treiben.

Dabei nimmt der Empfänger die Mails von Unbekannten nur an, wenn diese zuvor ein kleines Rätsel gelöst haben. Der Aufwand fürs (automatisch) lösen des Rätsels beträgt nur 10 bis 20 Sekunden - aber das reicht aus um die mögliche Anzahl an Spam-Mails pro Rechner auf 8000 am Tag zu limitieren: Durch die Kosten für die Rechenzeit wird der Spammer zwar nicht völlig ausgeschaltet, kann aber nur noch deutlich weniger Mails versenden.


na wolln ma schaun .. vermutlich aber wieder ein proprietaerer Standard und damit totale Sch..... Dann kann man OE-Benutzern nur noch mit OE ne Mail senden ... und wenn man was anderes nimmt erscheint: Sie verwenden einen inkompatiblem Mailer ;)

Gruss
S.
childintime[äht]gmx.de ;) ...
Tragt eure Mailkontodaten hier ein, damit für möglichst viele Provider Hilfe angeboten werden kann.
Bild
Benutzeravatar
S3bast1an
Forumjunkie
Forumjunkie
 
Plugin-Programmierer
 
Beiträge: 1432
Registriert: 3. Jul 2003, 17:14
Wohnort: Bärlin

Zurück zu Spam

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

 industrious-southeast