Mails von Dial-Up-IP

Haben Sie eine tolle Idee für eine neue Funktion?

Moderator: Forum-Team

Mails von Dial-Up-IP

Beitragvon profjoerg » 9. Okt 2007, 09:42

Hallo,

ich weiß nicht ob es diese Funktion schon gibt.
Wie wäre es mit einer Funktion die Mails,die von einer Dial-Up-IP
(in der ungefälschten Absenderadresse) stammen,blockiert.
Da wären an erster Stelle die Kasino-Mails zu nennen (80. ...) obwohl
man die auch anders blockieren kann,da sie ja gottseidank immer
einen festen Namensbestandteil (anwalt,wichtig,bank,mahnung) in der
gefälschten Adresse haben.

Gruß

Jörg
profjoerg
Spam-Jäger
Spam-Jäger
 
Beiträge: 16
Registriert: 16. Okt 2006, 09:05

Re: Mails von Dial-Up-IP

Beitragvon anbuva » 9. Okt 2007, 11:27

Meinst Du jetzt, einen bestimmten IP-Bereich sperren?
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Mails von Dial-Up-IP

Beitragvon Chactory » 9. Okt 2007, 13:39

Hi!

profjoerg hat geschrieben:Mails von Dial-Up-IP
ich weiß nicht ob es diese Funktion schon gibt.

Gute Idee.
Woran erkennt man die?

Gruß, Chactory
HilfeHelp «en»TippsAnbuva's FAQBob's FAQ «en»SpamwortlisteRegelfilterScreenshotsSSL/TLSSpami 1.6.0
Vostro 3450, Intel Core i5, 8 GB RAM, Windows 7 Pro 64 Bit
Neu: Inspiron 14 5000, Intel Core i7, 16 GB RAM, Win 10 Pro 64 Bit
Bild
Benutzeravatar
Chactory
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 9612
Registriert: 9. Jan 2004, 23:19
Wohnort: Kiel (D)

Re: Mails von Dial-Up-IP

Beitragvon profjoerg » 12. Okt 2007, 10:54

Hi,

ich glaube Dial-Up-IP's erkennt man daran,daß sie
mit 80 beginnen.
Man müßte eine Reverse-DNS-Prüfung durchführen und
gucken ob es zu der IP auch einen gültigen Rechnernamen gibt.

Gruß

Jörg
profjoerg
Spam-Jäger
Spam-Jäger
 
Beiträge: 16
Registriert: 16. Okt 2006, 09:05

Re: Mails von Dial-Up-IP

Beitragvon Chactory » 12. Okt 2007, 11:15

Hi zusammen,
wenn diese Nummern also so identifizierbar sind, dann wär's eigentlich eine sehr interessante Plugin-Idee.
Erinnert Ihr Euch noch an den 0190-Filter? Der war nur leider nie konfigurierbar und wird z.Z. nicht weiter gepflegt.
Gruß, Chactory
HilfeHelp «en»TippsAnbuva's FAQBob's FAQ «en»SpamwortlisteRegelfilterScreenshotsSSL/TLSSpami 1.6.0
Vostro 3450, Intel Core i5, 8 GB RAM, Windows 7 Pro 64 Bit
Neu: Inspiron 14 5000, Intel Core i7, 16 GB RAM, Win 10 Pro 64 Bit
Bild
Benutzeravatar
Chactory
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 9612
Registriert: 9. Jan 2004, 23:19
Wohnort: Kiel (D)

Re: Mails von Dial-Up-IP

Beitragvon anbuva » 12. Okt 2007, 11:16

Ich muss gestehen, dass ich mit der Begrifflichkeit "Dial-Up-IP" nicht so richtig was anfangen kann :? . In meinen "schlauen Büchern" habe ich da auch nicht weiter finden können; es sei denn, dieser Begriff steht als Oberbegriff für etwas Bekanntes. Vorstellen könnte ich mir selber ja schon etwas, aber das wird wahrscheinlich keine korrekte Erklärung dafür sein.
Hat daher jemand eine wirklich gute und ausführliche Erklärung für diesen Begriff. anbuva möchte hier jetzt auch mal wieder was dazulernen :) :wink:
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Mails von Dial-Up-IP

Beitragvon anbuva » 12. Okt 2007, 11:19

Chactory hat geschrieben:Erinnert Ihr Euch noch an den 0190-Filter? Der war nur leider nie konfigurierbar und wird z.Z. nicht weiter gepflegt.


Aber sicher doch :wink: Gerade jetzt im Zeitalter der IP-Telefonie (die mich persönlich nach eigenen Versuchen noch nicht überzeugt hat) wäre es hier wieder interessant. Es gibt mittlerweile so einige Dialer, die sich über das Internet(-Telefon) zu teuren Rufnummern verbinden. Technisch gesehen, bedarf es hier noch nicht mal einer Software auf dem eigenen Rechner.
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Mails von Dial-Up-IP

Beitragvon profjoerg » 14. Okt 2007, 10:41

Hallo,

ich habe hier mal exemplarisch 2 IP-Adressen mit nslookup überprüft:

C:\>nslookup 201.86.83.253
Server: fritz.fon.box
Address: 192.168.178.1
Name: wlan253.wispblu.scturbo.com.br
Address: 201.86.83.253

C:\>nslookup 80.253.80.19
Server: fritz.fon.box
Address: 192.168.178.1
*** 80.253.80.19 wurde von fritz.fon.box nicht gefunden: Non-existent domain

Die erste (201.86.83.253) gehört zu einer existierenden Domain.
Ich habe jedoch sämtliche ausländische Domains und .com in blockierte
Absender eingegeben. Von letzterer (.com) kommt in der Regel auch nur Müll,
man sollte es jedoch prüfen und erwünschte .com-Absender in die Freunde-Liste
eintragen.

Die zweite (80.253.80.19) ist eine Dial-Up-IP von einer Mahnung-Kasino-Mail
und kommt offenbar von irgendeinem Bot-Netz-Rechner. Ich blocke diese Art
Mails mit *mahnung*@* .

Man sollte Dial-Up-IP's nicht an der 80 festmachen,da in der heutigen Zeit
der knappen IP-Adressen eventuell 80er-Adressen normal vergeben werden.
Ich hoffe man kann per Programm auf die echte Absenderadresse zugreifen.

Gruß

Jörg
profjoerg
Spam-Jäger
Spam-Jäger
 
Beiträge: 16
Registriert: 16. Okt 2006, 09:05

Re: Mails von Dial-Up-IP

Beitragvon Chactory » 14. Okt 2007, 13:29

Hallo Jörg,

vielen Dank für Deine Prüfung und Überlegung.
Sieht aber demnach so aus, als ergäbe sich damit also doch kein ganz eindeutiges Spamkriterium, wenn die 80-er-Nummern auch einmal anders vergeben werden könnten oder eine Sperrung von .com-Domains hilfsweise nötig wird (Spamihilator z.B. hat auch eine .com-Top-Level-Domain).

Gruß, Chactory
HilfeHelp «en»TippsAnbuva's FAQBob's FAQ «en»SpamwortlisteRegelfilterScreenshotsSSL/TLSSpami 1.6.0
Vostro 3450, Intel Core i5, 8 GB RAM, Windows 7 Pro 64 Bit
Neu: Inspiron 14 5000, Intel Core i7, 16 GB RAM, Win 10 Pro 64 Bit
Bild
Benutzeravatar
Chactory
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 9612
Registriert: 9. Jan 2004, 23:19
Wohnort: Kiel (D)

Re: Mails von Dial-Up-IP

Beitragvon profjoerg » 15. Okt 2007, 18:08

Hallo Chactory,

vielleicht könnte man eine zusätzliche Liste mit blockierten Absendern
einführen die sich dann auf die wahre ungefälschte IP-Adresse bezieht,
dort könnte man dann 80.*.*.* eingeben.

Gruß

Jörg
profjoerg
Spam-Jäger
Spam-Jäger
 
Beiträge: 16
Registriert: 16. Okt 2006, 09:05

Re: Mails von Dial-Up-IP

Beitragvon Chactory » 16. Okt 2007, 11:15

Hallo Jörg,

eine interessante Anregung!

Beste Grüße, Chactory
HilfeHelp «en»TippsAnbuva's FAQBob's FAQ «en»SpamwortlisteRegelfilterScreenshotsSSL/TLSSpami 1.6.0
Vostro 3450, Intel Core i5, 8 GB RAM, Windows 7 Pro 64 Bit
Neu: Inspiron 14 5000, Intel Core i7, 16 GB RAM, Win 10 Pro 64 Bit
Bild
Benutzeravatar
Chactory
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 9612
Registriert: 9. Jan 2004, 23:19
Wohnort: Kiel (D)

Re: Mails von Dial-Up-IP

Beitragvon Andreas_Z » 5. Nov 2007, 20:59

Hallo Ihr!

ACHTUNG: Das ist ein Trugschluss. Welche IP-Netze die Provider für Ihre Dial-Up-Kunden verwenden, ist nicht relementiert. Daher gibt es auf der Welt deutlich mehr IP-Adressen im Dial-Up-Bereich die nicht im 80.x.x.x liegen. Das ist auf keinen Fall ein Spam-Kriterium. Ich selbst sitze im Augenblick hinter meinem DSL-Router (was IP-technisch an sich nichts anderes ein Dial-Up-Netz ist) und habe die Adresse 217.83.119.44. Wenn ich hier meinen eigenen Mailserver betreiben würde, würde ich nach obigen Kriterien sauber durchkommen. Anhand der IP-Adresse an Infos zu kommen, die auf eine Dial-Up-Nutzung hinweisen, ist fast unmöglich. Mittels eines Reverse-Lookup auf die aktuelle IP würde man den aktuell hinterlegten Domain-Namen herausfinden. Viele Provider tragen dann in den Namen kleine Hinweise ein wie dsl, dial o.ä. Das ist aber nur Schönheit und keine Pflicht (bei mir kommt da: pD953772C.dip.t-dialin.net).

@profjoerg: Das Deine nslookup-Tests mit zwei IPs bei eine kein Ergebnis geliefert haben, zeigt nur, daß der Inhaber des zugehörigen Netzes (http://www.ripe.net/whois?form_type=sim ... rch=Search) einfach keine Reserve-Zone für dieses Netz im zuständigen DNS-Server eingetragen hat. Das ist für die meisten Pgramme, die übers Internet kommunizieren auch nicht einvorderlich. Es zeigt zwar schlampiges arbeiten stört andererseits jedoch nicht den Betrieb.

Gruß Andreas_Z
Core i7 3,4 GHz, 8 GB RAM, Win7 64bit SP1, GDATA Bussiness 11.0
Exchange-Server 2003, VM mit WinXP Pro SP3.
Spami-Online-Hilfe, Spami-FAQ, Anbuva's FAQ
Benutzeravatar
Andreas_Z
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 4380
Registriert: 6. Nov 2003, 08:10
Wohnort: Schwielowsee, Germany

Re: Mails von Dial-Up-IP

Beitragvon Chactory » 6. Nov 2007, 19:51

Danke, Andreas_Z, für den Hinweis. Schade um die ansich gute Idee!
Gruß, Chactory
HilfeHelp «en»TippsAnbuva's FAQBob's FAQ «en»SpamwortlisteRegelfilterScreenshotsSSL/TLSSpami 1.6.0
Vostro 3450, Intel Core i5, 8 GB RAM, Windows 7 Pro 64 Bit
Neu: Inspiron 14 5000, Intel Core i7, 16 GB RAM, Win 10 Pro 64 Bit
Bild
Benutzeravatar
Chactory
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 9612
Registriert: 9. Jan 2004, 23:19
Wohnort: Kiel (D)

Re: Mails von Dial-Up-IP

Beitragvon KanuUli » 12. Nov 2007, 13:24

Hallo Andreas

Die Bereiche sind schon festgelegt. Jeder Provider bekommt nur einen bestimmten Bereich.

Das wäre im Grunde ne gute Idee für ein Beispielplugin mit meiner Schnittstelle :)

Ich glaub ich machs. Ich selber werde aber diesen Filter wahrscheinlich nicht einsetzen, da ich selber Leute kenne, die daheim einen Mailserver laufen haben.

(also man kann bestimmte IP-Bereiche sperren, mit bestimmten Bereichen vordefiniert.)

Gruß Kanu
Benutzeravatar
KanuUli
Kanu-Kapitän
Kanu-Kapitän
 
Forum-Team
 
Beiträge: 1450
Registriert: 25. Jul 2003, 12:59
Wohnort: Bamberg, Germany

Re: Mails von Dial-Up-IP

Beitragvon Chactory » 12. Nov 2007, 13:59

Hallo KanuUli!

KanuUli hat geschrieben:Ich glaub ich machs.
Aber wie Andreas_Z oben beschrieb, ist das doch gar kein sinnvolles und schon gar kein sicheres Filterkriterium ... :?
Wenn Du Lust hast, etwas zu programmieren, könntest Du dann nicht lieber einen Blacklistfilter für Spamihilator zuschneiden (ich selber verwende keine, aber sie sind doch immer noch Allgemeingut)?
Oder noch wichtiger, S3bast1an bei der Aktualisierung seiner Filter beistehen? (Bitte, bitte! :D)

Gruß, Chactory
HilfeHelp «en»TippsAnbuva's FAQBob's FAQ «en»SpamwortlisteRegelfilterScreenshotsSSL/TLSSpami 1.6.0
Vostro 3450, Intel Core i5, 8 GB RAM, Windows 7 Pro 64 Bit
Neu: Inspiron 14 5000, Intel Core i7, 16 GB RAM, Win 10 Pro 64 Bit
Bild
Benutzeravatar
Chactory
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 9612
Registriert: 9. Jan 2004, 23:19
Wohnort: Kiel (D)

Nächste

Zurück zu Feature Requests

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

 industrious-southeast