Language file, Filterungsgrund, Etikette

Alles, was mit Plugins für Spamihilator zu tun hat. (Keine Plugin-Hilfe, Plugin-Bugs oder Plugin Feature Requests, siehe jeweils dort.)

Moderator: Forum-Team

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon michel » 13. Jan 2009, 12:54

Hallo,

ich habe Vista mit den Default-Einstellungen laufen, d.h. ich habe keine zusätzlichen Benutzer hinzugefügt. Der Benutzer "Administrator" ist bei Vista ja standardmäßig deaktiviert, was auch gut so ist. Ich gehöre keiner Domäne an.

Wenn ich ein Setup-Programm starte, muss ich einfach nur bestätigen, dass ich es auch wirklich ausführen will und dann läuft es mit erhöhten Rechten. Eine Passwort-Eingabe ist nicht erforderlich, da der Administrator ja deaktiviert ist und demnach auch kein Passwort hat. (Mein eigenes Benutzerkonto hat natürlich ein Passwort ;-) )

@anbuva: Wenn du dich als Administrator anmeldest, ist es ja ganz klar, dass die Einstellungen in das falsche Verzeichnis kopiert werden. Sie werden immer in das des aktuellen Benutzers kopiert und das ist nun einmal der "Administrator", wenn man als "Administrator" angemeldet ist. In meinem Fall ist es "michel", da ich als "michel" angemeldet bin und lediglich ein Programm mit erhöhten Rechten ausführe.

Gruß
Michel
Chuck Norris doesn't kill Spam. He uses Spamihilator! ;-)
Benutzeravatar
michel
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
Plugin-Programmierer
 
Beiträge: 4335
Registriert: 22. Mär 2003, 01:16
Wohnort: Buseck

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon anbuva » 13. Jan 2009, 14:02

Hallo michel!

Das ist dann jetzt auch verständlich. Bei Vista ist doch das Hauptkonto zwar nicht der Haupt-Admin zu Anfang, aber trotzdem auch ein Admin-Konto. Das andere Admin-Konto ist das systeminterne Konto. Die Rechte werden daher auch automatisch eingeschränkt (was damals ja das Manko von XP war); ich habe daher auch das erste Anfangskonto nur noch als Adminkonto laufen und darunter eben einen Benutzer erstellt, welcher eben nur noch eingeschränkte Rechte hat und auf das Kennwort bzw. die Rechte des Admins angewiesen ist.
So ist es dann ja auch verständlich, warum es bei mir eben nicht laufen kann. Mein Benutzer ist eben wirklich nur ein Benutzer.

Gruß
anbuva
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon dme » 13. Jan 2009, 15:27

Hallo michel und anbuva,

ich versuch Eure beiden Beiträge mit den daraus folgenden Konsequenzen für den Installer zusammenzufassen. Demnach gibt es

1. die erste Art Admin-Konto, das standardmäßig deaktivierte Konto des Haupt-Admin zu Anfang (vermutlich bei der Installation von Vista). Das braucht der Installer nicht zu berücksichtigen

2. eine zweite Art Admin-Konto bei anbuva, bei dem der Installer die Daten in das falsche Vezeichnis packt

3. ein Konto gemäß den Default-Einstellungen - von anuba Hauptkonto genannt - für den Standardbenutzer z.B. Michel, der Programm mit erhöhten Rechten ausführen kann und wo der letzte Installer richtig funktioniert

4. ein echtes Benutzerkonto.

a) Beim 1. Installer mit PrivilegesRequired=admin hat der Installer die Daten nach

C:\Users\Vista Administrator\AppData\Roaming\Spamihilator\plugins\impfilter

kopiert, vermutlich weil zur Installation temporär der Admin aktiviert wurde.

b) Es würde mich interessieren, wo die Daten mit dem 2. Installer PrivilegesRequired=none landen.


Ich habe mir nun vorgenommen wie folgt vorzugehen:

1. Ich baue wieder einen Intaller mit PrivilegesRequired=admin, der die Daten zunächst in einen Unterordner des Spamihilator Programms schreibt.

2. Wenn ein Benutzer den Spamihilator startet und der den impfilter lädt, testet der in der Init-Funktion ob das Unterverzeichnis mit den Daten auch im Datenverzeichnis des Benutzers existiert. Wenn es nicht existiert wird es neu angelegt und die Daten werden hineinkopiert.

Ein Problem ist dann allerdings wie bei zukünftigen Updates der Daten (den TextTransformer-Projekten) verfahren werden soll: überschreiben | nachfragen | belassen?
Bei den anderen Plugins traten die Probleme, die es mit meinem Plugin gibt wahrscheinlich nicht auf, weil sie keine zusätzlichen Daten brauchen.


Ich hoffe, ich nerve Euch nicht allzusehr. Vielen Dank für die bisherige Geduld

dme
Benutzeravatar
dme
Spam-Terminator
Spam-Terminator
 
Beiträge: 71
Registriert: 28. Dez 2008, 23:45

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon anbuva » 13. Jan 2009, 21:01

Hallo dme!

Da habe ich ja mehr das Gefühl, dass ich nerve......

Gar nicht aber so einfach das Thema, nicht :wink:

Dein letzter Absatz klingt für mich aber schon fast wie oder ist sogar schon eine Lösung. Ich würde daher auch bei deinem weiteren Vorgehen vorschlagen, dass nur beim Start überprüft wird, ob die Daten von der Installation auch für den neuen Benutzer (im Pfad von diesem) bestehen und falls nicht, dann nur neu erstellt werden. So vermeidet man später die Gefahr, dass eigene erstellte Daten versehentlich überschrieben werden.
(Sicherlich gibt es auch Alternativen, aber so ist es erst einmal eine vernünftige)

Wenn Du das schaffst, dann hätten wir es doch schon und der Filter bei Version 1 :) :mrgreen:

Gruß
anbuva
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon Andreas_Z » 14. Jan 2009, 07:49

Hallo anbuva, hallo dme!

die Plugindaten ins Spami-Installverzeichnis zu kopieren und beim Start eine Kopie in den Einstellungsordner des jeweiligen User packen ist sich eine gute Lösung. Ich glaube, Spami verfährt selbst so. Alle Daten, die Spami im Userprofil benötigt (also auch alle Plugins, die von Hause aus dabei sind), werden im Verzeichnis Application Data abgelegt. Vielleicht kann Michel dazu noch was sagen.

Ich selbst habe das Plugin noch nicht bei mir installiert. Ich muß erstmal eine Testumgebung bauen. Meine Vista-VM ist schon fertig. Muß noch ein wenig Feintunig ran. Ansonten werde ich hier mit eingeschalteter UAC fahren, den normalen Admin-User zum Benutzer machen und das System-Admin-Konmto aktivieren und mit einem Passwort versehen. So fahre ich auch schon meinen Arbeitsplatzrechner (nur mit dem Unterschied, daß der noch in einer Domäne steht). Ich kann in dieser Konstellation ein Mischverhalten feststellen. Als Benutzer darf ich nicht alles. Wie bei Michel werde auch ich gefragt, ob ich die Aktion trotzdem durchführen möchte. Im Unterschied zu michels Rechner wird mit hier aber die eine Eingabemöglichkeit für eine alternative, previligierte Anmeldung angezeigt. Das heißt, das bei mir der Trustedinstaller-Service nicht mehr greift, was bei michel noch der Fall ist. Was jetzt herauszu finden wäre ist, ob auf diese Weise die Daten ins richtige Profilverzeichnis kopiert werden.

@dme: ich habe da noch eine Frage zu der Zusatzsoftware, die für Dein Plugin nötig ist. Du hast geschrieben, daß die Software einige Dateien im Windowsverzeichnis hinterlegt. Gibt es nicht die Möglichkeit, diese Dateien einfach mit ins Pluginverzeichnis zu packen?

Gruß
Andreas_Z
Core i7 3,4 GHz, 8 GB RAM, Win7 64bit SP1, GDATA Bussiness 11.0
Exchange-Server 2003, VM mit WinXP Pro SP3.
Spami-Online-Hilfe, Spami-FAQ, Anbuva's FAQ
Benutzeravatar
Andreas_Z
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 4380
Registriert: 6. Nov 2003, 08:10
Wohnort: Schwielowsee, Germany

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon dme » 14. Jan 2009, 12:31

Hallo anbuva und Andreas_Z,


danke für die Bestätigung, dass das Kopierverfahren Aussicht auf Erfolg hat. Ich bin noch nicht ganz fertig damit. Ich werde die Daten in ein Verzeichnis kopieren, das in den Namen auch die Versionsnummer integriert, so dass bei zukünftigen Überinstallationen die alten evtl. vom Benutzer veränderten Daten erhalten bleiben. Allerdings müssen diese Verzeichnisse bei der Deinstallation dann von Hand gelöscht werden.

Mit dem Pfad verfahre ich, wie anbuva es vorgeschlagen hat: wenn der Verzeichnis nicht vorhanden ist, werden die Daten beim Start kopiert, sonst passiert nichts. Mit der 1'er Versionsnummer warte ich noch etwas, auch wenn ich die hier oft beobachtete Bescheidenheit mit der Nummernvergabe für etwas übertrieben halte.

Die dll's, die ins Windowsverzeichnis kopiert werden, können nicht in das plugins-Verzeichnis kopiert werden, weil der Spamihilator sonst versuchen würde, sie als Plugins zu laden. Außerdem sind es meist dll's die mit anderen Anwendungen gemeinsam genutzt werden, mindestens mit dem TextTransformer Programm. Ich mag solche "Verschmutzungen" des Systems auch nicht und wenn im der Kette der De/Installationen was schief läuft, kann immer was zurückbleiben. Ich werde deshalb die vollständig Liste der dll's in die Hilfe aufnehmen.

Gruß
dme
Benutzeravatar
dme
Spam-Terminator
Spam-Terminator
 
Beiträge: 71
Registriert: 28. Dez 2008, 23:45

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon anbuva » 14. Jan 2009, 13:54

Hallo dme!

das klingt super :D

Gruß
anbuva
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon Andreas_Z » 15. Jan 2009, 08:17

Hallo dme!

Na das nenne ich mal eine gute Lösung. Ich habe bei vielen anderen Programmen (oft auch große) nicht den Eindruck, daß sich da jemand auch um solche Details kümmert. Dabei sollte das eine Selbstverständlichkeit sein. Da können sich viele an Deinem Vorgehen mal eine dicke Scheibe abschneiden. Vielen Dank.

Gruß
Andreas_Z
Core i7 3,4 GHz, 8 GB RAM, Win7 64bit SP1, GDATA Bussiness 11.0
Exchange-Server 2003, VM mit WinXP Pro SP3.
Spami-Online-Hilfe, Spami-FAQ, Anbuva's FAQ
Benutzeravatar
Andreas_Z
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 4380
Registriert: 6. Nov 2003, 08:10
Wohnort: Schwielowsee, Germany

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon anbuva » 15. Jan 2009, 10:29

Hallo Andreas_Z!

gerade die Details machen so viele Dinge erst immer so richtig liebenswert... :)

Gruß
anbuva
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon dme » 15. Jan 2009, 21:28

IMP-Filter 0.7.0 ist jetzt fertig.

http://www.texttransformer.org/ImpInstall.exe

http://www.texttransformer.org/IMPFilter_ge.pdf
http://www.texttransformer.org/IMPFilter_en.pdf


Auf einer Windows 2000 VM nach Mehrbenutzer-Installation-Installation funktioniert das Kopieren der Daten. Hoffentlich auch unter Vista.

Vor der Deinstallation wird nun zum Beenden des Spamihilators aufgefordert, wenn er läuft.

In der Hilfe ist nun ein Beispiel beschrieben, wie klassifizierte Mails auf die Festplatte sortiert gespeichert werden können.

Andreas_Z und anbuva, um die Details kann ich mich nur Dank Eures tollen Feedbacks so gut kümmern, danke.

Gruß
dme
Benutzeravatar
dme
Spam-Terminator
Spam-Terminator
 
Beiträge: 71
Registriert: 28. Dez 2008, 23:45

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon anbuva » 15. Jan 2009, 22:23

Hallo dme!

Das war es; SUPER :D :D :D :D :D Fünf Sterne !!!! Durch andere Umstände kann ich derzeit noch nicht alles genau testen, aber im Moment sehe ich so keinerlei Probleme; ganz große Klasse. Ich freu mich eh immer wie so ein kleines Kind :mrgreen: und im Moment kann ich mich aus anderen Gründen über solche Dinge sehr freuen.... Also ganz großes Lob! Den Filter nehme ich daher gerne in meine FAQ mit auf.

Nochmals ein Ständchen für unsere Spami-PlugIn-Programmierer (und natürlich Michel) von meiner Seite!

Gruß
anbuva
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon michel » 17. Jan 2009, 10:59

Hallo,

zwei kleine Ergänzungen:

1) Ja, Spamihilator schreibt bei der Installation die Default-Einstellungen in "C:\Program Files\Spamihilator\Application Data". Wenn ein neuer Benutzer angemeldet wird, der in seinem Benutzerverzeichnis noch keine "spamihilator.ini" hat, werden diese Daten kopiert.

2) Es ist nicht nötig, die DLLs ins Windows-Verzeichnis zu kopieren. Du kannst sie auch im Spamihilator-Programmverzeichnis ablegen (also in "C:\Program Files\Spamihilator"). Dort werden sie auch gefunden, weil sie ja von der spamihilator.exe geladen werden, die sich im gleichen Verzeichnis befindet.

Gruß
Michel
Chuck Norris doesn't kill Spam. He uses Spamihilator! ;-)
Benutzeravatar
michel
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
Plugin-Programmierer
 
Beiträge: 4335
Registriert: 22. Mär 2003, 01:16
Wohnort: Buseck

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon dme » 17. Jan 2009, 13:14

Hallo Michel,

2) Es ist nicht nötig, die DLLs ins Windows-Verzeichnis zu kopieren. Du kannst sie auch im Spamihilator-Programmverzeichnis ablegen


ja richtig, zumindest zwei dll's (imp_engine.dll und imp_cppitp.dll) könnte ich dort installieren, weil sie nur vom IMP-Filter verwendet werden. Die übrigen dll's werden aber gemeinsam mit anderen Programmen benutzt, zumindest mit dem TextTransformer zum entwickeln der Mail-Parser. Von dem gibt es wiederum eine Kommandozeilenversion, die systemweit bekannt sein sollte.
Trotzdem, wenn ihr meint, dass es im Sinne der Anwender so erwünscht ist, werde ich alle dll's im Spamihilator-Verzeichnis installieren lassen.

Gruß
dme
Benutzeravatar
dme
Spam-Terminator
Spam-Terminator
 
Beiträge: 71
Registriert: 28. Dez 2008, 23:45

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon anbuva » 17. Jan 2009, 21:13

Hallo dme!

sofern es geht und es dann zu keinen anderen Problemen kommt, ist das sicherlich eine schöne und saubere Lösung. :)

Gruß
anbuva
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon Andreas_Z » 19. Jan 2009, 08:15

Hallo dme!

Ja. ich schliesse mich da anbuva an. Es könnte sicher eine nicht unerhebliche zahl von Usern geben, die nur das Plugin in Spami einsetzen aber sonst mit Texttransformer nichts zu tun haben möchten. Für die währe diese Installationsvariante die sauberste Lösung. Nun weiß ich leider nicht, ob es Sinn macht, die Setuproutine nach einer bereits vorhandenen Texttransfomer-Installation suchen zu lassen.....

Gruß
Andreas_Z
Core i7 3,4 GHz, 8 GB RAM, Win7 64bit SP1, GDATA Bussiness 11.0
Exchange-Server 2003, VM mit WinXP Pro SP3.
Spami-Online-Hilfe, Spami-FAQ, Anbuva's FAQ
Benutzeravatar
Andreas_Z
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 4380
Registriert: 6. Nov 2003, 08:10
Wohnort: Schwielowsee, Germany

VorherigeNächste

Zurück zu Plugins: Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 industrious-southeast