Language file, Filterungsgrund, Etikette

Alles, was mit Plugins für Spamihilator zu tun hat. (Keine Plugin-Hilfe, Plugin-Bugs oder Plugin Feature Requests, siehe jeweils dort.)

Moderator: Forum-Team

Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon dme » 29. Dez 2008, 00:35

Ich bin seit einiger Zeit dabei einen neuen Filter zu basteln, den ich in einigen Tagen hier frei zur Verfügung stellen möchte. Dazu habe ich aber zunächst noch zwei technische Fragen und dann noch eine zur Etikette.

1. In der sdk steht unter SERV_LANGUAGECHANGED Return values:
A pointer to a language file that translates the plugin to the new language.

Was genau ist damit gemeint? Ein Zeiger auf ein Filehandle, einen Dateinamen oder den Text? Letzteres habe ich in Analogie zu anderen Language-Dateien versucht, hat aber nicht geklappt.

2. Gibt es einen Service, wo der Filterungsgrund eingetragen werden kann?

3. Die notwendige Anpassung des Plugins setzt die Installation der freien Version einer kommerziellen Software unumgänglich voraus. Verstoße ich damit gegen spamihilator-Regeln?

Ich möchte mich hier nicht unbeliebt machen, zumal ich selbst es sehr schätze, dass der spamihilator eine freie Software ist. Nach langer Zeit der Benutzung möchte ich bei dieser Gelegenheit endlich einmal meinen Dank dafür aussprechen: Danke!
Benutzeravatar
dme
Spam-Terminator
Spam-Terminator
 
Beiträge: 71
Registriert: 28. Dez 2008, 23:45

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon michel » 29. Dez 2008, 10:42

Hallo,

zu 1) Damit ist der Pointer zu einem String (char[]) gemeint, der den Dateinamen enthält. Ich glaube es muss eine vollständiger Pfad sein.

zu 2) Ja, gibt es. Der Service heißt nur ein wenig anders: SERV_FOUNDSPAMWORDS

zu 3) Du solltest dir die Plugin-SDK-Lizenz durchlesen und prüfen, ob die Lizenz der Software, die du vertreiben möchtest damit kompatibel ist. Die Plugin-SDK-Lizenz basiert auf der Spamihilator-Lizenz, die besagt, dass das Plugin Freeware sein muss, also kostenlos vertrieben werden muss. Um welche kommerzielle Software handelt es sich denn und inwiefern setzt das Plugin dessen Installation voraus?

Gruß
Michel
Chuck Norris doesn't kill Spam. He uses Spamihilator! ;-)
Benutzeravatar
michel
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
Plugin-Programmierer
 
Beiträge: 4335
Registriert: 22. Mär 2003, 01:16
Wohnort: Buseck

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon dme » 29. Dez 2008, 17:41

Hallo Michel,

Danke für die schnelle Antwort.

zu 1) Ich gebe jetzt in ReceiveService, case SERV_LANGUAGECHANGED: den vollständigen Pfadnamen zurück. Die Datei sieht in etwa so aus:

Name: Deutsch
Version: 0.1.0
Author: Detlef Meyer-Eltz
LanguageID: 0407

Author=Autor
Error=Fehler
Write log-file into=Log-Datei schreiben in
&Cancel=&Abbrechen

Aber die englischen Texte des Setting-Dialogs bleiben unverändert. Ich kann mir auch gar nicht vorstellen, was dann mit der Datei intern passiert.


zu 2) muss ich mir noch überlegen

zu 3) Den Lizenztext hab ich natürlich gelesen und nach meinem Verständnis gibt es da keine Probleme. (Ich bin mir bei juristischen Texten allerdings nie ganz sicher.)

>Die Plugin-SDK-Lizenz basiert auf der Spamihilator-Lizenz, die besagt, dass das Plugin >Freeware sein muss, also kostenlos vertrieben werden muss.

Das ist schon klarer formuliert. Das Plugin selbst soll in der Tat Freeware sein.

>Um welche kommerzielle Software handelt es sich denn und

Es handelt sich um meine eigene TextTransformer-Software:

http://www.texttransformer.de

>inwiefern setzt das Plugin dessen Installation voraus?

Das Plugin lädt ein TextTransformer-Projekt, mit dessen Hilfe dann der Text der E-Mail geparst und klassifiziert werden kann. Es handelt sich aber nicht um ein allgemeines Projekt, dass von allen Anwendern gemeinsam verwendet werden kann. Vielmehr sollen in einem solches Projekt individuelle Charakteristika des jeweiligen Benutzers zur Spamauswahl heransgezogen werden. Der Filter soll deshalb IMP-Filter heißen: Individual Mail-Parsing Filter.

Das naheliegendste Charakteristikum sind die Namen und Spitznamen des Benutzers. Wenn sie im Kontext eines Begrüßung verwendet werden, sind sie ein sehr sichers Kriterium für Nicht-Spam. Außerhalb diese Kontextes sind sie es nicht unbedingt. Man denke nur an den Kosenamen, den der ehemalige bayerische Ministerpräsident Stoiber seiner Frau gegeben hat.

Mit solchen Projekten können allgemeiner gesagt Textstrukturen analysiert werden. Eine Preisliste wäre ein Beispiel für eine typische Struktur, die auf Spam hinweist. Ich selbst bekomme Mails über verschiedenen Websites mit nicht definierten Absendern, die alle eine exakt gleiche Struktur aufweisen. Das ist ein Idealfall, der absolut sicher klassifiziert werden kann.

Der TextTransformer ist eine Parser-Generator-IDE in der Projekte zur Textanalyse relativ einfach erstellt und getestet werden können. Es gibt eine freie Version des Programms, die zur Erstellung von Projekten für den spamihilator-Filter ausreichen. Ich habe die Absicht Beispiele dafür vorzubereiten.

Sicher ist ein solches Plugin nichts für den normalen Benutzer, sondern eher was für Tüftler. Ich selbst benutze den Filter jetzt seit ca. zwei Wochen mit zunehmendem Erfolg - unter ständiger Pflege und unter Ausnutzung aller Möglichkeiten der Vollversion. Der IMP-Filter ist mittlerweile bei mir der Filter, der am häufigsten zuschlägt.

Bis zur Herausgabe muss ich allerdings noch etliche Arbeit in weitere Verfeinerungen, den Installer und die Hilfe stecken. Ich hoffe, ich habe schon ein bischen Neugierde geweckt.

Viele Grüße

Detlef
Benutzeravatar
dme
Spam-Terminator
Spam-Terminator
 
Beiträge: 71
Registriert: 28. Dez 2008, 23:45

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon anbuva » 29. Dez 2008, 18:49

Hallo dme!

Das klingt doch interessant. :) Da ich ohnehin jeden neuen Filter oder jedes PlugIn positiv begrüße, ist meine Antwort sicherlich nicht allgemein ausschlaggebend.
Ich freue mich schon auf eine erste (ich nehme doch mal, dass diese auch Vista bzw. mehrbenutzerfähig sein wird :wink: ) Beta. :)

Gruß
anbuva
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon dme » 29. Dez 2008, 19:31

Hallo anbuva,

eine Vista-kompatible Installation dürfte ich hinbekommen, auch wenn ich selbst noch unter Windows 2000 arbeite. Eine Bestätigung durch einen Beta-Tester wäre natürlich sehr zu begrüßen. Ich freue mich über die Ermunterung :-)

Gruß

Detlef
Benutzeravatar
dme
Spam-Terminator
Spam-Terminator
 
Beiträge: 71
Registriert: 28. Dez 2008, 23:45

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon anbuva » 29. Dez 2008, 19:49

Hallo dme!

Die Neugierde ist geweckt :wink:

Gruß
anbuva
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon michel » 31. Dez 2008, 14:00

Hallo,

der Filter hört sich ja echt klasse an! Ich bin sehr gespannt!!

zu 1)
Die Deutsche Übersetzung muss in einer einzelnen Zeile stehen:

Author
=Autor

Cancel und Abbrechen sollten aber eigentlich schon in Spamihilator enthalten sein. Du musst jedoch jedes Fenster und jedes Menü, das du erzeugst, mit den Services SERV_TRANSLATEWINDOW bzw. SERV_TRANSLATEMENU bearbeiten. Einzelne Strings übersetzt du mit SERV_TRANSLATESTRING. Die Services rufst du am besten immer im Handler für WM_INITDIALOG oder WM_CREATE auf.

Gruß
Michel
Chuck Norris doesn't kill Spam. He uses Spamihilator! ;-)
Benutzeravatar
michel
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
Plugin-Programmierer
 
Beiträge: 4335
Registriert: 22. Mär 2003, 01:16
Wohnort: Buseck

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon dme » 31. Dez 2008, 19:05

Prima, gerade noch rechtzeitig im alten Jahr! Ich benutzte übrigens den CBuilder und beschränke mich der Einfachheit halber auf die Übersetzung der einzelnen Strings der verschiedenen Controls.

Ich wübsche allen ein gutes Neues Jahr

Detlef
Benutzeravatar
dme
Spam-Terminator
Spam-Terminator
 
Beiträge: 71
Registriert: 28. Dez 2008, 23:45

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon Patti » 31. Dez 2008, 19:37

Hallo dme!

Na da darf man sich ja auf einen interessanten neuen filter im neuen jahr freuen ? ;)



Gruß
Patti
Benutzeravatar
Patti
Fast schon ein Mitarbeiter
Fast schon ein Mitarbeiter
 
Beta-Tester
 
Beiträge: 455
Registriert: 12. Mär 2008, 18:34

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon Chactory » 1. Jan 2009, 09:25

Hallo dme!

Ich verwende bereits seit langem den Signature-Filter zu diesem Zweck.
Dein geplanter Filter scheint aber mehrere Begriffe lernen zu können.
Könntest Du vielleicht die Funktionsweise nochmals etwas genauer erklären?
Sehr spannende Idee, soweit ich es bisher verstehe.

Gruß, Chactory
HilfeHelp «en»TippsAnbuva's FAQBob's FAQ «en»SpamwortlisteRegelfilterScreenshotsSSL/TLSSpami 1.6.0
Vostro 3450, Intel Core i5 2410M 2,3 GHz, 4 GB DDR3 SDRAM 1333 MHz, Windows 7 Pro 64 Bit SP1

Bild
Benutzeravatar
Chactory
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 9593
Registriert: 9. Jan 2004, 23:19
Wohnort: Kiel (D)

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon anbuva » 1. Jan 2009, 13:12

Hallo dme!

das wäre auch für mich noch mal interessant; gerade im Bezug, was da noch bzgl. der TextTransformer-Software nachgeladen werden soll.... muss der Benutzer diese selber nachladen oder erfolgt das dann vom PlugIn automatisch?

Gruß
anbuva
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon dme » 4. Jan 2009, 13:54

Jetzt wollte ich gerade noch eine Frage stellen und bemerke, dass es da neue Beiträge im Thread gibt. Mit der Benachrichtigung an mich hat was nicht geklappt - vielleicht war mein Filter zu gut :o -, sonst hätte ich früher geantwortet.

Zunächst zu Chactory: der IMP-Filter lernt nicht selber, sondern man muss ihm die Begriffe und Regeln explizit beibringen. Das ist nicht ganz trivial. Mit dem oben schon genannten TextTransformer-Programm muss dazu ein eigenes Projekt erstellt werden. Für eine genauere Erklärung muss ich Dich noch auf den Zeitpunkt vertrösten, wo ich die Hilfe zum Filter fertig habe. Wenn Du willst, kannst Du schon mal in der Online-Hilfe zum TextTransformer blättern:

http://www.texttransformer.de/html/tthelp/index.html

Die Hilfe ist sehr umfangreich, aber für Spamihilator Projekte braucht man nur einen kleinen Teil davon. Du könntest Dir z.B. schon mal die Einführung reinziehen.



Und zu anbuva: Das TextTransformer-Projekt wird immer automatisch geladen, wenn der Spamihilator gestartet wird. Wenn das Projekt verändert wird, ist ein Neustart des Spamihilators erforderlich, damit die Änderungen wirksam werden.


Jetzt zu meiner Frage:

1. Nach meiner Beobachtung werden die Funktionen

isSpamHdr
isSpamHtml
isSpamNoHtml
isSpam

für eine E-Mail stets in dieser Reihenfolge abgearbeitet. Mir scheint aber, dass "isSpamHdr" manchmal für eine E-Mail mehrmals aufgerufen wird. Ist das so und falls ja, kann man die zu einer Mail gehörenden Aufrufe identifizieren?

Ich frage das, weil ich dem Anwender des IMP-Filters auch die Möglichkeit geben will, den Html-Text oder die ganze Mail zu parsen und dabei evtl. Informationen aus dem Header zu verwenden.

Gruß

Detlef
Benutzeravatar
dme
Spam-Terminator
Spam-Terminator
 
Beiträge: 71
Registriert: 28. Dez 2008, 23:45

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon Chactory » 4. Jan 2009, 14:05

Hi,

dme hat geschrieben:Wenn Du willst, kannst Du schon mal in der Online-Hilfe zum TextTransformer blättern: http://www.texttransformer.de/html/tthelp/index.html
Du könntest Dir z.B. schon mal die Einführung reinziehen.
vielen Dank schon mal, werde ich machen!

Gruß, Chactory
HilfeHelp «en»TippsAnbuva's FAQBob's FAQ «en»SpamwortlisteRegelfilterScreenshotsSSL/TLSSpami 1.6.0
Vostro 3450, Intel Core i5 2410M 2,3 GHz, 4 GB DDR3 SDRAM 1333 MHz, Windows 7 Pro 64 Bit SP1

Bild
Benutzeravatar
Chactory
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 9593
Registriert: 9. Jan 2004, 23:19
Wohnort: Kiel (D)

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon dme » 4. Jan 2009, 15:08

Vielleicht noch ein Hinweis: mit TextTransformer-Projekten werden normalerweise Quelltexte in Zieltexte übersetzt. Für den Spamihilator ist der Zieltext einfach "1" oder "0" oder "-1" für Non-Spam, Indifferent und Spam. Deshalb sind Projekte für den Spamihilator relativ simpel.
Benutzeravatar
dme
Spam-Terminator
Spam-Terminator
 
Beiträge: 71
Registriert: 28. Dez 2008, 23:45

Re: Language file, Filterungsgrund, Etikette

Beitragvon anbuva » 4. Jan 2009, 17:08

Hallo dme!

diese Antwort gefällt mir schon mal. Der User braucht bei so etwas einen Automatismus bzw. Benutzerfreundlichkeit. Keinesfalls sollte der User selber etwas aus den Tiefen des Internets heraussuchen und für das PlugIn installieren müssen. :D

Gruß
anbuva
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Nächste

Zurück zu Plugins: Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

 industrious-southeast