Spamihilator verändert email-Konten

Haben Sie einen Fehler in Spamihilator entdeckt?

Moderator: Forum-Team

Re: Spamihilator verändert email-Konten

Beitragvon michig1 » 22. Feb 2012, 10:42

Andreas_Z hat geschrieben:Wenn aber einge wenige Einstellungen abgefragt werden, halte ich das für einen sinnvollen Mittelweg. Auf diese Weise könne solche Situationen, wie hier oben, verhindert werden - hoffe ich.


Genau das meinte ich. Es mag ein Sonderfall sein, dass man z.B. die Mails auf dem Server nicht sofort löscht. Aber wenn, hat es sicher einen Grund.
Und dass sich jemand zu schnell durchklickt, glaube ich nicht. Das tut man, wenn man weiß, was das so alles steht, aber nicht bei einem neuen Programm. Jemand auf die Hilfe-Seite zu verweisen, halte ich für eine ganz schlechte Idee, denn dort steht für den Neu-Installateur wirklich zu viel. Aber warum kann Spami nicht so viel Informationen wie möglich aus dem Mail-Programm übernehmen? Dann gäbe es diese Probleme nicht.
michig1
 

Re: Spamihilator verändert email-Konten

Beitragvon anbuva » 22. Feb 2012, 12:36

Hallo zusammen!

ich hoffe, dass ich die Problematik verstanden habe, denn auf jeden Fall sollten wir klären, was überhaupt benötigt wird. Im Moment sehe ich keinen Bedarf eine Installationsroutine mit noch weiteren Popups mit Abfragen zu Einstellungen zu überfrachten. Wenn man sich was installiert, sollte man sich entweder vorher mit den Sachen durch Recherche, Hilfe usw. vertraut machen oder eben danach, was dann vielleicht mit einem Beispiel aufgeführt bzw. aufgerufen werden kann. Hier hat Chactory ja schon ein vorbildliches Beispiel abgeliefert, was man vielleicht noch weiter ausbauen könnte.

Gruß
anbuva
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Spamihilator verändert email-Konten

Beitragvon michig1 » 22. Feb 2012, 16:20

Hallo anbuva,

im Prinzip gebe ich dir Recht. Es könnte schnell ausufern, wenn man die Installationsroutine mit zusätzlichen Abfragen ausstattet. Aber ich denke, man kann auch nicht erwarten, dass man sich erst mal intensiv mit allen Einstellungen auseinander setzt. Das sind einfach zu viele. Und man muss ja auch erst mal auf die Idee kommen, dass da Funktionen sind, die man erst mal kontrollieren bzw. ändern muss. Ich bin bestimmt kein unerfahrener Anwender, aber ich hätte nicht erwartet, dass ein Programm, das Spam rausfiltern soll, diesen vom Server löscht, obwohl ich es im Mailprogramm anders eingestellt habe. Vor allem, wenn am Anfang noch sehr viel als Spam erkannt wird, der es nicht ist. Und dass die Absenderangaben verbogen sein könnten, steht glaube ich nirgendwo.

Da ist übrigens noch ein anderer Punkt, der mich stört. Ich fände es besser, wenn man dem Programm nach und nach beibringt, was Spam ist und nicht umgekehrt. Ich war am 1. Tag nach der Installation richtig beschäftigt damit, vermeintlichen Spam wieder herzustellen. Das nervt.

Viele Grüße
michig1
michig1
 

Re: Spamihilator verändert email-Konten

Beitragvon anbuva » 22. Feb 2012, 17:13

Hallo michig1!

ich verstehe jetzt ein wenig besser die Problematik. Insofern wäre es also wünschenswert, wenn die Mails erst einmal auf dem Server bleiben sollten. Hier könnte man durchaus dann einen Default-Wert zur Sicherheit setzen, dass die Mails erstmal dort verbleiben und erst nach dem Löschen aus dem Papierkorb auch auf dem Server gelöscht werden. Das wäre ja zu realisieren und durch einen kleinen Hinweistext auch gut zu bemerken.

Der andere Punkt (ich hoffe, ich habe das jetzt auch korrekt verstanden) kennzeichnet eine Stärke (für Dich jetzt eher eine Schwäche) des Programms. Es legt gleich los und sortiert die Mails nach Spam und NonSpam, so gut es das nach der Installation eben kann. Die Spams landen dann im Papierkorb bzw. Trainingsbereich und müssen dort "gelernt" werden, damit falsch kategorisierte Mails wiedergeholt werden. Das ist verständlich, gerade für den Anfang. Das Programm muss ja erst noch lernen (oder auch, u. a. mit zusätzlichen Filtern, konfiguriert werden), damit die Unterscheidung besser gelingt. Hier wüsste ich im Moment nicht, wie man das anders machen sollte, da es ja eigentlich genau das tun soll.

Gruß
anbuva
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Spamihilator verändert email-Konten

Beitragvon Andreas_Z » 23. Feb 2012, 08:49

Hallo anbuva!

Jau. Dem läßt sich kaum was hinzufügen. Die Idee mit den Abfragen einzelner Paprameter beim Setup würde ich aber gern noch weiter verfolgen. Es durchaus nicht unüblich, 1-3 wesentliche Punkte durch das Setup festlegen zu lassen. Das trägt am Ende dazu bei, eher mit einer für den jeweiligen Bedarf passenden Konfig zu starten. Mein Virenscanner macht das z.B. so. Nun ist Spami bei weitem nicht so groß. Aber dem gemeinen User offenbart sich dieser Unterschied nicht. Es gibt eben viele da drausen, die wirklich keine Ahnung haben. Bei denen sind die Defaultwerte Gesetz. Aber auch die wollen und müssen wir passend abholen - finde ich zumindest.

Gruß
Andreas_Z
Core i7 3,4 GHz, 8 GB RAM, Win7 64bit SP1, GDATA Bussiness 11.0
Exchange-Server 2003, VM mit WinXP Pro SP3.
Spami-Online-Hilfe, Spami-FAQ, Anbuva's FAQ
Benutzeravatar
Andreas_Z
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 4380
Registriert: 6. Nov 2003, 08:10
Wohnort: Schwielowsee, Germany

Re: Spamihilator verändert email-Konten

Beitragvon anbuva » 23. Feb 2012, 08:54

Hallo Andreas_Z!

hätte ich (nach der obigen Schilderung) nichts gegen, sofern sich alles im Rahmen hält und das auch für den Unbedarften dann noch erkennbar ist. Vielleicht sollte man auch einfach das ganze so lassen und nur einen Hinweistext am Ende ausgeben, wo und was man aufgrund der Default-Werte ändern kann/sollte.

Gruß
anbuva
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Spamihilator verändert email-Konten

Beitragvon michig1 » 25. Feb 2012, 11:56

Hallo anbuva + Andreas_Z

anbuva hat geschrieben:Der andere Punkt (ich hoffe, ich habe das jetzt auch korrekt verstanden) kennzeichnet eine Stärke (für Dich jetzt eher eine Schwäche) des Programms.

Diese (meine) Einschätzung ist natürlich subjektiv. Mein Spamaufkommen hält sich in Grenzen. Da gibt's also nicht soo viel rauszufiltern, sodass der Pseudo-Spam-Anteil sehr hoch war. Eigentlich fast alles und das fand ich dann nicht mehr so lustig. Aus dieser Sicht fände ich besser, wenn die Mails gesammelt werden und man dann entscheiden kann, was Spam ist.
Denn (zumindest in der Standardeinstellung, dazu unten mehr) ist der Filter sehr aggressiv. So stellte ich z.B. mit Erstaunen fest, dass eine Testmail, die ich mir von einem Konto auf ein anderes geschickt habe, rausgefiltert wurde.

Andreas_Z hat geschrieben:Es gibt eben viele da draußen, die wirklich keine Ahnung haben. Bei denen sind die Defaultwerte Gesetz.

Es gibt 2 Arten von Software: für Spezialisten und für den gemeinen User. Spami würde ich eher der 2. Kategorie zuordnen. Wenn man ein Programm für diese Kategorie schreibt, muss man sich darauf einstellen und es möglichst narrensicher machen. Soll heißen, an den Standardeinstellungen braucht man erst mal nichts zu ändern, um das Programm ohne Probleme benutzen zu können. Davon abgesehen halte ich das Löschen von Daten immer für ein ganz sensibles Thema. Das würde ich nie von einem Programm ohne Rückfrage tun lassen.

Dazu gehört auch das Problem der veränderten Anmeldeeinstellungen. Für viele ist es kein Problem, das zu korrigieren, für die meisten aber wohl schon. Und es ist definitiv nicht so, wie anbuva meint, 'dass hier nur falsche Einstellungen, eine fehlerhafte Installation oder auch Fremdprogramme, die hier noch zwischengreifen, in Frage kommen.', sondern die Regel. Zumindest bei meinen Konten.

Gruß
michig1
michig1
 

Re: Spamihilator verändert email-Konten

Beitragvon anbuva » 25. Feb 2012, 13:05

Hallo michig1!

So stellte ich z.B. mit Erstaunen fest, dass eine Testmail, die ich mir von einem Konto auf ein anderes geschickt habe, rausgefiltert wurde.

die Fragen wären hier, warum die Mail bei Dir gefiltert wurde, von welchem Filter und wie man das abstellen könnte. Die letzte Frage könnten wir Dir dann beantworten oder zumindest bei der Antwort helfen.

Das mit der Aggressivität ist auch eher individuell zu sehen. Gerade am Anfang stimmt das vielleicht schon, weil er ziemlich viel ausfiltert, da der Spamihilator ja noch "dumm" zum Unterscheiden (was gut und was schlecht) ist, also lernen muss; wie ein kleines Kind also. Aber im Laufe der Zeit wird das immer besser und die Ergebnisse sollten sich nach einer kurzen Lerndauer schon bei über 90% einpendeln. Bei mir kann man den Erfolg z. B. immer in der Signatur erkennen. Hier nur nicht wundern, da ich meine Statistik immer dann auf 0 zurücksetze, wenn ich an der Konfiguration was geändert habe und sei es nur, dass ich einen neuen "Freund" auf der Liste habe, der mir schweinische Witze über eine Spaß-Adresse a la Hechelman schickt und daher immer vorher aussortiert wurde.
Trotz allem sollte man nicht vergessen, dass der Spamihilator ja das auch generell erst einmal tun sollte, denn sonst hätte man sich den wohl kaum installiert oder man würde sich wundern, warum der Spamihilator so wenig filtert und den dann wieder runterwerfen. Ich bin mir sicher, dass es hier mehr Enttäuschungen oder Beschwerden geben würde. So würde ich (ich kenne mich ja noch von früher her) jedenfalls anfangs denken.

Davon abgesehen halte ich das Löschen von Daten immer für ein ganz sensibles Thema. Das würde ich nie von einem Programm ohne Rückfrage tun lassen.

Das halte ich auch für mehr als wichtig und sehe das genauso. Hier muss man den Spamihilator aber ein wenig in Schutz nehmen, da Spamihilator lediglich von der Grundeinstellung das macht, was ein Mailprogramm vorgibt. Mein Outlook 2010 z. B. behält immer die Mails noch eine Weile auf dem Server. Spamihilator löscht diese auch nicht. Beim Abholen geht auch nichts verloren; im Gegenteil. Sofern Spami Mails abholt, werden diese ja im Trainingsbereich oder Papierkorb ja noch zwischengespeichert.
Ich glaube, dass es hier wohl eher an Outlook liegen könnte. Prüfe bitte mal Deine Einstellungen in Outlook 2007 ob dort unter den jeweiligen Kontoeinstellungen in Outlook --> Extras - Kontoeinstellungen - Ändern - Weitere Einstellungen - Erweitert - Kopie aller Nachrichten auf dem Server belassen angemarkert ist. Das sollte sich ja so ähnlich verhalten wie jetzt bei mir mit Outlook 2010, wo das vom Standard her schon aktiv ist.

Dazu gehört auch das Problem der veränderten Anmeldeeinstellungen. Für viele ist es kein Problem, das zu korrigieren

Das ist ein Problem, was durch den Assistenten verursacht wird. Hier gebe ich Dir Recht. Wir sind uns eigentlich dahingehend schon (fast) einig, dass wir den nicht mehr automatisch starten lassen sollten, da es zu viele individuelle Konfigurationen und Programme gibt, welche man nicht alle berücksichtigen kann. Ohnehin empfehle ich selber ja schon lange die Konfiguration von Hand durchzuführen. Eine Sache die man ja auch ohne Spami sonst machen müsste, um Mails vom Provider abzuholen.

Gruß
anbuva
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Spamihilator verändert email-Konten

Beitragvon michig1 » 27. Feb 2012, 17:11

Hallo anbuva

die Fragen wären hier, warum die Mail bei Dir gefiltert wurde

Das ist schon klar und eher amüsant als ärgerlich. Ich hatte als Betreff einfach ein bisschen auf der Tastatur rumgetippt ('kdkdk'). Das scheinen wohl schon viele getan zu haben, denn der Grund ist: 'Viele Benutzer haben diese Mail empfangen'. Dasselbe gilt für eine Mail, bei der ich der Übersichtlichkeit geschrieben habe 'von web'.
Das mit der Aggressivität ist auch eher individuell zu sehen. Gerade am Anfang stimmt das vielleicht schon, weil er ziemlich viel ausfiltert, da der Spamihilator ja noch "dumm" zum Unterscheiden (was gut und was schlecht) ist, also lernen muss

Klar muss er lernen. Das gilt natürlich auch für den umgekehrten Fall. Ich will mal erläutern, warum ich diese Art des Filterns nicht gut finde: Ich bekomme einen großen Teil meiner Aufträge per Email. Wenn mehr rausgefiltert wird als nötig, muss ich höllisch aufpassen, nichts zu übersehen. Im umgekehrten Fall kann ich auch mal unachtsam sein. Lieber 5 x Spam als 1 wichtige Mail zu wenig. Ich habe bei allen Einstellungen den Standard gelassen und da wundert es mich schon, dass fast alles als Spam erkannt wurde. Eigentlich soll nur Werbung rausgefiltert werden und alle wichtigen Mails erhalten bleiben. Abonnierte Newsletter und Mitteilen z.B. von Ebay halte ich aber nicht für Werbung. Von dem PC, auf dem ich Spamihilator zuerst installiert hatte, habe ich es nach dem 1. Ärger schnell wieder entfernt, sodass ich jetzt nicht mehr nach den einzelnen Gründen schauen kann.
Prüfe bitte mal Deine Einstellungen in Outlook 2007

Weiter oben hatte ich schon geschrieben 'Zum Löschen der Mails: Ja, in den Kontoeinstellungen ist das Löschen abgeschaltet'. Wobei das aber in Outlook 2007 nicht der Standard ist. Das übernimmt der Spamihilator also offenbar nicht .
Wir sind uns eigentlich dahingehend schon (fast) einig, dass wir den nicht mehr automatisch starten lassen sollten

Das dürfte aber ein großer Schritt zurück sein. In Zeiten, in denen Mailprogramme immer schlauer werden und nach Eingabe der Mail-Adresse die Konfiguration selbständig durchführen, dürften viele Anwender mit einer manuellen Konfiguration überfordert sein. Und in Anleitungen der Provider findet man auch keine Hinweise z.B. für unterschiedliche Servereinstellungen.

Gruß
michig1
michig1
 

Re: Spamihilator verändert email-Konten

Beitragvon anbuva » 27. Feb 2012, 18:06

Hallo michig1!

danke für die Erklärung; hier hatte also der DCC bei Dir angeschlagen, wenn ich das richtig interpretiere. Das ist aber auch nicht verwunderlich, da solche Zeichen (oder Varianten davon) sicherlich öfter in Spam-Mails auftauchen. Spamihilator konnte ja nicht wissen, dass es eine "Gute" wegen dem Test sein sollte. Das nächste Mal lässt er vielleicht aus Versehen so einen "Blödsinn" durch, was dann aber wirklich Spam ist.

Ich stimme Dir bei dem zweiten Punkt zu, dass es besser wäre, lieber eine Mail durchzulassen, als zu filtern. Im Zweifel für den Angeklagten also. Das lässt sich aber eben nur durch eine Lernphase und zu guter Letzt durch eine geschickte Platzierung der Filter und den Einstellungen bewältigen, wenn es nicht schon so klappen sollte (was ja auch angehen kann und manch einen zur Verzweiflung treibt, weil zuwenig gefiltert wird). Das ist eine Bedingung.
Vielleicht wäre es für Dich (und andere mit diesem Problem) auch hilfreich, bestimmte Filter zu deaktivieren oder so zu konfigurieren oder von der Reihenfolge umzustellen, dass diese die Mail am Anfang durchlassen. Wenn Du soweit sein solltest und der Trainingsbereich auch gelernt hat, kann man das alles dann ja zurückstellen. Eine andere Lösung wüsste ich jetzt sonst nicht. Abgesehen davon, ist es für mich auch nur zu natürlich, dass (anfangs) immer mehr gefiltert als durchgelassen wird. Das kenne ich schon von der Arbeit her.

Das mit dem Assistenten wird nicht ganz verloren gehen. michel arbeitet schon an einer Lösung, die vieles bei der Konfiguration vereinfachen wird. Trotzdem möchte ich auch hier betonen, dass es generell immer ein Problem ist, seinen Zugang einzurichten und sei die Anleitung noch so gut. Ich habe Jahre bei zwei großen TK-Unternehmen arbeiten dürfen und dort kam es immer (trotz diversen Anleitungen und hauseigenen Mailclienten) zu Problemen. Auf Spamihilator bezogen und auf die Masse der Clienten und Provider wäre das also wirklich eine Mammutaufgabe. Den Stein der Weisen wird man nie finden und ein Computer nimmt zwar Arbeit ab, erzeugt aber auch massiv welche, bevor man diesen benutzen kann.

Das mit Outlook 2007 müsste mal jemand anders noch mit überprüfen. Ich selber kann das ja nur zu Outlook 2010 sagen. Bei mir bleiben die Mails auf dem Server liegen und ich benutze nur die Standardeinstellungen.

Ansonsten würde ich hier gerne auch mal andere zu Wort kommen lassen, da diese Problematiken doch unterschiedlich gesehen werden und ich natürlich auch meine Sichtweise betrachte.

Gruß
anbuva
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Spamihilator verändert email-Konten

Beitragvon Chactory » 28. Feb 2012, 23:15

Hi zusammen,

ich gebe Michi an vielen Stellen aus meiner persönlichen Sicht recht. Wir haben die Default-Einstellungen übrigens bereits öfter diskutiert, und Michel Krämer, der Programmautor des Spamihilator, hält nun mal andere als ich für sicher und geeignet. Aus diesem Grund kommt mir Michis Idee mit der Abfrage von Einstellungen bestechend vor.

Besser sollte man die gelb umrahmte Einstellung aktiviert haben – ist das per default nicht so?
Zwischenablage02.gif
Zwischenablage02.gif (55.93 KiB) 7955-mal betrachtet

Gruß, Chactory
HilfeHelp «en»TippsAnbuva's FAQBob's FAQ «en»SpamwortlisteRegelfilterScreenshotsSSL/TLSSpami 1.6.0
Vostro 3450, Intel Core i5 2410M 2,3 GHz, 4 GB DDR3 SDRAM 1333 MHz, Windows 7 Pro 64 Bit SP1

Bild
Benutzeravatar
Chactory
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 9593
Registriert: 9. Jan 2004, 23:19
Wohnort: Kiel (D)

Re: Spamihilator verändert email-Konten

Beitragvon anbuva » 28. Feb 2012, 23:31

Hallo Chactory!

diese Einstellung ist nicht Standard. Wäre aber sicher vorteilhaft, wenn man das in einer Abfrage nach der Installation gleich klärt.
Eine Default-Einstellung für alle wird man ohnehin nicht finden können. Hier kann man immer nur Empfehlungen aussprechen und da gehe ich bislang mit michel konform. Ich für meinen Teil kann hier nur berichten, dass ich überall da, wo ich Spami installiert habe (nicht auf meinen, also auf fremden Rechnern), mit den Standard-Einstellungen immer gut gefahren bin.

Trotzdem frage ich mich im Augenblick (oder ich mache hier einen Denkfehler), warum mein Outlook 2010 die Mails auf dem Server lässt und (das ist es, was mich irritiert) Spami sich daran hält, obwohl der Haken bei mir in Spami nicht gesetzt ist. Übernimmt er in der neuen Version die Einstellungen vom Client? Vorher bei Outlook 2007 (und der alten Spami-Version) war das nicht der Fall und da wurden immer alle Nachrichten vom Server nach dem Abruf gelöscht; was ja auch verständlich war, da es in der Einstellung auch so angegeben war.
Also ich bin jedenfalls zufrieden, da bei mir so keine Mail verloren gehen und diese nach 14 Tagen (so nach Outlook) auf dem Server automatisch gelöscht werden.

Gruß
anbuva
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Spamihilator verändert email-Konten

Beitragvon Chactory » 29. Feb 2012, 00:03

Hi Anbuva!

anbuva hat geschrieben:Trotzdem frage ich mich im Augenblick (oder ich mache hier einen Denkfehler), warum mein Outlook 2010 die Mails auf dem Server lässt und (das ist es, was mich irritiert) Spami sich daran hält, obwohl der Haken bei mir in Spami nicht gesetzt ist.
Die oben erwähnte Einstellung betrifft nur Spammails. Normale Mails verbleiben je nach Einstellung im Mailcient auf dem Server.

Gruß und gute N8,
Chactory
HilfeHelp «en»TippsAnbuva's FAQBob's FAQ «en»SpamwortlisteRegelfilterScreenshotsSSL/TLSSpami 1.6.0
Vostro 3450, Intel Core i5 2410M 2,3 GHz, 4 GB DDR3 SDRAM 1333 MHz, Windows 7 Pro 64 Bit SP1

Bild
Benutzeravatar
Chactory
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 9593
Registriert: 9. Jan 2004, 23:19
Wohnort: Kiel (D)

Re: Spamihilator verändert email-Konten

Beitragvon anbuva » 29. Feb 2012, 07:43

Hallo Chactory!

danke; das könnte der Denkfehler gewesen sein. Ich muss mir das noch einmal anschauen, ob nur die Spam-Mails weg sind.

Gruß
anbuva
Benutzeravatar
anbuva
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 8403
Registriert: 1. Sep 2004, 12:58
Wohnort: Zuhause

Re: Spamihilator verändert email-Konten

Beitragvon Andreas_Z » 29. Feb 2012, 08:02

Hallo Ihr!

Die am besten geeigneten Einstellungen zu finden ist schwer. Viele Einstellungen, die Default sind, stammen aus einer Zeit, als Flatrates noch nicht üblich waren und die Verwendung mehrer Mailkonten vielleicht sogar von verschiedenen Rechnern die große Ausnahme. Mit der heutigen Mobilität, Postfachgröße und den verfügbaren Bandbreiten hat sich das Verhalten beim Umgang mit Mails einfach grundlegend geändert. Es gibt sicher immer noch viele User, die nach der alten Verfahrensweise arbeiten. Aber die jungen, die mit den neuen Medien aufwachsen, machen das eben anders. Aus meiner Sicht ist es an der Zeit dieser Entwicklung einfach Rechung zu tragen und die Defaults zu ändern. Das kann sehr vorsichtig geschehen. Wir haben ja die zwei oder drei kritischen Stellen bereits Identifiziert:

- Lasse Spam-Mails auf dem Server, bis aus dem Papierkorb gelöscht werden (aktivieren)
- alle unter Vormarkieren setzen
- eventuell eine voroptimierte Filterreihenfolge.
- eventuell beim Doppelklick auf Trayicon nicht den Papierkorb sondern den Trainingsbereich öffnen

Gruß
Andreas_Z
Core i7 3,4 GHz, 8 GB RAM, Win7 64bit SP1, GDATA Bussiness 11.0
Exchange-Server 2003, VM mit WinXP Pro SP3.
Spami-Online-Hilfe, Spami-FAQ, Anbuva's FAQ
Benutzeravatar
Andreas_Z
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 4380
Registriert: 6. Nov 2003, 08:10
Wohnort: Schwielowsee, Germany

VorherigeNächste

Zurück zu Bugs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

 industrious-southeast