CyberGhost-Aktion: 40.000 Lizenzen für Special-Edition

bla bla bla, das nichts mit Spamihilator zu tun hat.

Moderator: Forum-Team

CyberGhost-Aktion: 40.000 Lizenzen für Special-Edition

Beitragvon larifaribummbumm » 20. Sep 2014, 12:37

http://www.chip.de/downloads/Vollversion-CyberGhost-VPN-Special-Edition_62962582.html
Ein Künstler ist jemand, der aus der Lösung ein Rätsel machen kann.
larifaribummbumm
Assistent
Assistent
 
Beiträge: 696
Registriert: 3. Okt 2012, 14:40

Re: CyberGhost-Aktion: 40.000 Lizenzen für Special-Edition

Beitragvon Andreas_Z » 26. Sep 2014, 06:59

Hallo larifaribummbumm!

Wie arbeitet denn diese Software? Ich glaube nämlich nicht, das lokal installierte Schutzmaßnahmen auf irgendeine Sinnvolle Weise schützen können. Denn die Spuren, die man eigentlich verwischen möchte, erzeugt dieses Software selbst ja auch gezwungermaßen.

Gruß
Andreas_Z
Core i7 3,4 GHz, 8 GB RAM, Win7 64bit SP1, GDATA Bussiness 11.0
Exchange-Server 2003, VM mit WinXP Pro SP3.
Spami-Online-Hilfe, Spami-FAQ, Anbuva's FAQ
Benutzeravatar
Andreas_Z
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 4380
Registriert: 6. Nov 2003, 08:10
Wohnort: Schwielowsee, Germany

Re: CyberGhost-Aktion: 40.000 Lizenzen für Special-Edition

Beitragvon larifaribummbumm » 26. Sep 2014, 09:21

Hallo Andreas_Z,

da gebe ich dir Recht. Selbstverständlich sind auf dem eigenen Rechner Spuren zu finden.

Diese Software scheint den gesamten Datenverkehr ab Rechner, über Provider, über CG Server nach angewähltem Ziel zu verschlüsseln.
Auch jeder Datenverkehr über deinen Anbieter sollte so nicht abgegriffen werden.
Das macht die gesamte Verbindung auch sehr langsam....

Das gibt es ja auch über andere Anbieter/ Programme/ TorNW.
Ein Künstler ist jemand, der aus der Lösung ein Rätsel machen kann.
larifaribummbumm
Assistent
Assistent
 
Beiträge: 696
Registriert: 3. Okt 2012, 14:40

Re: CyberGhost-Aktion: 40.000 Lizenzen für Special-Edition

Beitragvon Chactory » 27. Sep 2014, 20:45

Hi zusammen!

Andreas_Z hat geschrieben:Ich glaube nämlich nicht, das lokal installierte Schutzmaßnahmen auf irgendeine Sinnvolle Weise schützen können.
Das ist eine Software, die hauptsächlich zur Verbindung mit bestimmten Spurenverwisch-Servern da ist. Das ist auch der kniff, ganz genaau wie beim TOR-System.

Davon abgesehen, gibt es natürlich noch eine Menge Möglichkeiten, einen Computer dennoch zu identifizieren. Neben Cookies, Flash-Cookies u.a. gibt es auch eine interessante Methode, bei der ein Computer daran wiedererkannt wird, wie er Bilder berechnet - schräge ...

Viele Grüße,
Chactory
HilfeHelp «en»TippsAnbuva's FAQBob's FAQ «en»SpamwortlisteRegelfilterScreenshotsSSL/TLSSpami 1.6.0
Vostro 3450, Intel Core i5 2410M 2,3 GHz, 4 GB DDR3 SDRAM 1333 MHz, Windows 7 Pro 64 Bit SP1

Bild
Benutzeravatar
Chactory
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 9593
Registriert: 9. Jan 2004, 23:19
Wohnort: Kiel (D)

Re: CyberGhost-Aktion: 40.000 Lizenzen für Special-Edition

Beitragvon larifaribummbumm » 28. Sep 2014, 04:44

Ja, ich denke, angreifbar ist alles und jeder.
Schwer wird es halt über Staatsgrenzen hinweg...Viele verdienen ja genau damit ihr Geld, bösen Unterschlupf zu gewähren.
Und gerade in solchen Netzwerken liegt die Vermutung nah, dass da was schräges läuft.

Wobei man aber auch sagen muss, dass jede Form von Tracking verboten sein sollte.

Ich denke dabei auch an ein "W****App", welches seit langer Zeit einen enormen Zulauf hat.
Die Nutzer geben ihre Bankverbindung gerne Preis, ebenso die Nachrichten, Fotos, Videos, Kontaktliste (in Verbindung mit abgespeicherten Klarnamen) der eigenen Freunde.
Und dann werden Kontakte und Rufnummern der Freunde, obwohl sie dieses App nicht haben, (möglicherweise) auf dem Server des Anbieters gespeichert...
Datenschutz (für Dritte) sieht sicher anders aus.
Ein Künstler ist jemand, der aus der Lösung ein Rätsel machen kann.
larifaribummbumm
Assistent
Assistent
 
Beiträge: 696
Registriert: 3. Okt 2012, 14:40

Re: CyberGhost-Aktion: 40.000 Lizenzen für Special-Edition

Beitragvon Chactory » 28. Sep 2014, 19:17

Das mit den Datenlecks für Dritte ist meiner Ansicht nach zurzeit fast noch schlimmer, als meine eigene Lückenhaftigkeit. Die ganzen gecrackten Firmen ... Mich wundert, daß ich so selten betrügerischen Einzugsermächtigungen widersprechen muß. Wer weiß, vielleicht passen die Banken doch besser auf, als ich immer dachte.
HilfeHelp «en»TippsAnbuva's FAQBob's FAQ «en»SpamwortlisteRegelfilterScreenshotsSSL/TLSSpami 1.6.0
Vostro 3450, Intel Core i5 2410M 2,3 GHz, 4 GB DDR3 SDRAM 1333 MHz, Windows 7 Pro 64 Bit SP1

Bild
Benutzeravatar
Chactory
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 9593
Registriert: 9. Jan 2004, 23:19
Wohnort: Kiel (D)

Re: CyberGhost-Aktion: 40.000 Lizenzen für Special-Edition

Beitragvon larifaribummbumm » 28. Sep 2014, 20:19

Ich finde es schon zum kot**, wenn ich in Spam mit Namen angesprochen werde.
In dem einem Fall wurde wohl mal ein Shop geknackt...
Und man grübelt ewig, warum das so ist...Was mich ärgert, die letzte große Datenbank mit gehackten Daten,- abfragen ob man dabei ist kann man, aber keiner sagt dir, woher diese Daten stammen...
Ein Künstler ist jemand, der aus der Lösung ein Rätsel machen kann.
larifaribummbumm
Assistent
Assistent
 
Beiträge: 696
Registriert: 3. Okt 2012, 14:40

Re: CyberGhost-Aktion: 40.000 Lizenzen für Special-Edition

Beitragvon Andreas_Z » 29. Sep 2014, 07:01

Hallo ihr beiden!

Dem kann ich nichts mehr hinzufügen. Mir geht es da ganz genau so. Leider denken viel zu wenig Leute an solche Konsequenzen und stellen die eigene Bequemlichkeit über das Nachdenken. Das Ganze natürlich unterstützt durch Medien und die Anbieter solcher Software und Dienste. Ich kann es nicht verstehen. Es müßte mal wieder etwas Weltbewegendes passieren, damit die Leute wachgerüttelt werden. Herr Snowden hat das richtig gemacht. Aber zu welchem Preis und seine Rufe verhalen auch immer mehr.

Gruß
Andreas_Z
Core i7 3,4 GHz, 8 GB RAM, Win7 64bit SP1, GDATA Bussiness 11.0
Exchange-Server 2003, VM mit WinXP Pro SP3.
Spami-Online-Hilfe, Spami-FAQ, Anbuva's FAQ
Benutzeravatar
Andreas_Z
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 4380
Registriert: 6. Nov 2003, 08:10
Wohnort: Schwielowsee, Germany

Re: CyberGhost-Aktion: 40.000 Lizenzen für Special-Edition

Beitragvon larifaribummbumm » 30. Sep 2014, 15:37

Ich gebe dir Recht, es wird Ruhig...
Ich hatte immer noch auf den "großen Knall" gewartet...ich dachte immer, das sei erst die Spitze des Eisberges
Ein Künstler ist jemand, der aus der Lösung ein Rätsel machen kann.
larifaribummbumm
Assistent
Assistent
 
Beiträge: 696
Registriert: 3. Okt 2012, 14:40

Re: CyberGhost-Aktion: 40.000 Lizenzen für Special-Edition

Beitragvon Chactory » 4. Okt 2014, 15:52

Dafür erscheint mir das, was Snowden enthüllt, inhaltlich dennoch zu dünn. Der Medienhype beruhte meines Erachtens überwiegend auf dem regelmäßigen Nachschieben scheibchenweiser Informationen, ohne dass wirklich klar werden konnte, was das bedeutet, und ohne dass ein Gesamtbild entstehen kann.

Ehrlich gesagt erstaunt mich wenig, was bisher gemeldet wurde; schon vor Jahren waren Fotos von Horchposten in Geo, und immer wieder berichten Zeitungen/Zeitschriften von Versuchen, aus der Informationsflut im WWW etwas sinnvolles zu filtern.

Was mich wirklich erschüttert, ist die geringe Professionalität, mit der das geschieht, und die Hölzernheit, mit der das dementiert und verteidigt wird. Statt das zu diskutieren - auch ein Geheimdienst sollte sich freuen, wenn er demokratisch akzeptiert werden kann.

Am meisten aber berührt mich die Dämlichkeit der deutschen Politiker und Fachleute. Erstens wundert es doch wohl hoffentlich niemanden, dass selbstverständlich alle Geheimdienste der Welt versuchen, Angela Merkels Handy abzuhorchen. Mich wundert daran wirklich, wie naiv die deutschen Spitzenpolitiker mit ihren Handys umgegangen sind.
HilfeHelp «en»TippsAnbuva's FAQBob's FAQ «en»SpamwortlisteRegelfilterScreenshotsSSL/TLSSpami 1.6.0
Vostro 3450, Intel Core i5 2410M 2,3 GHz, 4 GB DDR3 SDRAM 1333 MHz, Windows 7 Pro 64 Bit SP1

Bild
Benutzeravatar
Chactory
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 9593
Registriert: 9. Jan 2004, 23:19
Wohnort: Kiel (D)

Re: CyberGhost-Aktion: 40.000 Lizenzen für Special-Edition

Beitragvon larifaribummbumm » 4. Okt 2014, 18:37

War es nicht so, dass der Deutsche Bundestag einen US Internet Provider hat?
Ist es nicht so, dass weltweit fast alle ein US Betriebssystem haben?
USB Sticks kommen fast alle aus China...
Krankenakten, Facebo.., Lohnabrechnungen, Navis + Digicams mit US GPS.... Naggichfotos in der Cloud...Sicher ist nix.
Ich denke, ein 5 jähriger merkt, dass da eventuell was falsch läuft. Da helfen nur Scheibmaschinen...

"Dämlichkeit "?? Nein. Da brachte es "Die Katze" auf den Punkt.. Sei schlau und stell dich dumm...

Der beste und einzigste Schutz ist: Schalter des Routers und des Rechners auf "AUS"..
Ein Künstler ist jemand, der aus der Lösung ein Rätsel machen kann.
larifaribummbumm
Assistent
Assistent
 
Beiträge: 696
Registriert: 3. Okt 2012, 14:40

Re: CyberGhost-Aktion: 40.000 Lizenzen für Special-Edition

Beitragvon Chactory » 4. Okt 2014, 19:38

Ja, das macht die Angelegenheit für uns Europäer nicht leichter, aber unsere Profis sollten dennoch die Funktionen solcher Geräte untersuchen können.

larifaribummbumm hat geschrieben:"Dämlichkeit "?? Nein. Da brachte es "Die Katze" auf den Punkt.. Sei schlau und stell dich dumm...
Meinst Du damit, dass die deutschen Politiker schlauer sind, als sie aussehen? Hihi ...
HilfeHelp «en»TippsAnbuva's FAQBob's FAQ «en»SpamwortlisteRegelfilterScreenshotsSSL/TLSSpami 1.6.0
Vostro 3450, Intel Core i5 2410M 2,3 GHz, 4 GB DDR3 SDRAM 1333 MHz, Windows 7 Pro 64 Bit SP1

Bild
Benutzeravatar
Chactory
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 9593
Registriert: 9. Jan 2004, 23:19
Wohnort: Kiel (D)

Re: CyberGhost-Aktion: 40.000 Lizenzen für Special-Edition

Beitragvon larifaribummbumm » 6. Okt 2014, 01:12

Gebrauchtwagenverkäufer ja auch...
Oh, sorry, das ist ja das gleiche...
Ein Künstler ist jemand, der aus der Lösung ein Rätsel machen kann.
larifaribummbumm
Assistent
Assistent
 
Beiträge: 696
Registriert: 3. Okt 2012, 14:40

Re: CyberGhost-Aktion: 40.000 Lizenzen für Special-Edition

Beitragvon Andreas_Z » 6. Okt 2014, 17:23

Hallo!

Ich denke, da steckt noch einige mehr dahinter. Ihr habt recht mit dem was ihr schreibt. Am Ende sind Politiker auch nur User. Wie viele andere Leute auch. Die bekommen Technik nach bestem wissen und können vorgesetzt. Jedoch ist trotzdem immer leicht, als Hochrangig agierender Mensch druck auszuüben und die Sicherheit zu schwächen. Die ist eben immer unbequem. Dann ist es nicht mehr weit, die Trennung zwischen privatem und geschäftlichem aufzuweichen. Das Ganze aber mit dem gefährlichen Halbwissen des Laien. Das viel Technik nicht aus der EU stammt, macht die Sache auch nicht leichter. Wenn dann auch noch zum Jahrstag einer mit dem neuesten Modell von xyz um die Ecke kommt, werden eben vielen schwach. Der Ganze Lobby-Mist, der alltäglich zu spüren ist, prallt doch an diesen Leuten auch nicht ab.

Gruß
Andreas_Z
Core i7 3,4 GHz, 8 GB RAM, Win7 64bit SP1, GDATA Bussiness 11.0
Exchange-Server 2003, VM mit WinXP Pro SP3.
Spami-Online-Hilfe, Spami-FAQ, Anbuva's FAQ
Benutzeravatar
Andreas_Z
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 4380
Registriert: 6. Nov 2003, 08:10
Wohnort: Schwielowsee, Germany

Re: CyberGhost-Aktion: 40.000 Lizenzen für Special-Edition

Beitragvon Chactory » 6. Okt 2014, 19:24

:evil: :lol:
HilfeHelp «en»TippsAnbuva's FAQBob's FAQ «en»SpamwortlisteRegelfilterScreenshotsSSL/TLSSpami 1.6.0
Vostro 3450, Intel Core i5 2410M 2,3 GHz, 4 GB DDR3 SDRAM 1333 MHz, Windows 7 Pro 64 Bit SP1

Bild
Benutzeravatar
Chactory
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 9593
Registriert: 9. Jan 2004, 23:19
Wohnort: Kiel (D)


Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

 industrious-southeast