auch mal die schönen Dinge sehen

bla bla bla, das nichts mit Spamihilator zu tun hat.

Moderator: Forum-Team

Re: auch mal die schönen Dinge sehen

Beitragvon Andreas_Z » 1. Sep 2014, 07:54

Hallo larifaribummbumm!

Nun hatte ich Uralub, aber immer noch keine Gelegenheit, mein neues Objektiv zu nutzen. Zum Teil war auch bei das Wetter schuld. Die schlimme Phase haben wir in Brandenburg aber gut überstanden. Sorgen mache ich mir erst, wenn die ersten Ozeanriesen bei uns am Steg im Ort anlegen. Das wären dann mal klasse Fotos.... 8)

Ich suche einen Rucksack für meine bescheidene Ausrüstung. Kamera, zwei Objektive, ein Stativ und Kleinkram sollten reinpassen. Mir schwirrt schon der Kopf von vielen Lesen, aber ich bin genauso schlau wir vorher. Hast Du einen Tipp?

Sag mal, wenn Du des Nachts als Gärtner durch die Gestade des eigenen Anwesens wandelst und Fotos von ausserirdischer Materie machst, führst Du dabei Deine Kamera elektronisch nach?

Gruß
Andreas_Z
Core i7 3,4 GHz, 8 GB RAM, Win7 64bit SP1, GDATA Bussiness 11.0
Exchange-Server 2003, VM mit WinXP Pro SP3.
Spami-Online-Hilfe, Spami-FAQ, Anbuva's FAQ
Benutzeravatar
Andreas_Z
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 4380
Registriert: 6. Nov 2003, 08:10
Wohnort: Schwielowsee, Germany

Re: auch mal die schönen Dinge sehen

Beitragvon larifaribummbumm » 1. Sep 2014, 09:31

Hallo Andreas_Z,

klingt so, als wenn du eine Schubkarre kaufen solltest...
*lach*

Erstens: Ich glaube keinem Testbericht mehr.

Zweitens:
Ich kann dir da keinen Tipp geben, aber vielleicht ne Anregung.

Für alles jeweils seine eigene Tasche und eine große Tasche, in die die kleinen Taschen reinpassen.

Ich nutze Taschen für meine Cams von vielleicht 10 € pro Stück.
Dann noch ne Plastiktüte, falls doch mal ein Schauer kommt.
Polstere die dann noch mit Noppenschaumstoff aus.

Entweder man schleppt alles mit sich rum oder man ist minimalistisch dabei.
Ich brauche nur meine Cam und 3 Sätze Akkus (also für rund 1500 Fotos).

Die Frage ist, was hat man mit den Bildern vor und wo sind seine Grenzen.
Der ganze Kram nutzt dir nichts, wenn du mal eben ein schnelle Foto vom Eichhörnchen machen willst. Da gibt es nur "Cam raus und möglichst oft draufhalten".
Das hatte ich vor 2 Wochen etwa, da hast du nur max. eine halbe Minute Zeitfenster.
Daher mag ich die Bridge so gerne...Hat aber auch diverse Nachteile...

Das Gegenteil wäre, Ausrüstung packen, in den Wald fahren, alles hinbuckeln, aufbauen, einrichten, auf Viecher warten, und hoffen, dass es klappt bevor die Nacht einbricht.

Gelegenheit für Fotos machen....hmmmm.
Für die Fliege hier im Post bin ich in meinen Garten gegangen, am Bambus eine Fliege gesehen, rangeschlichen, draufgehalten...das war ne Sache von 3 Minuten...
Wenn du aber speziell eine Fliege suchst, dann kann das 3 Tage dauern...
Neulich sah ich einen Film, da war eine Gruppe Fotografen am Meer, im Dunkeln angereist, ausgepackt...usw... und die waren froh, in 3 Tagen -ein-!- "perfektes" Foto zu machen.

Aber was ist perfekt? Menschen haben Narben, Pickel, ungleiche Brüste und manchmal nen dicken Hintern..
Willst du Fotos machen, von den Menschen wie er ist oder dann die Narben wegretuschieren?

Was nutzt der Tiger im Tank, wenn ein Esel am Steuer sitzt? Damit meine ich nicht dich, ich will damit sagen, das ich bei Fotos gerade den Reiz am unperfekten toll finde.
Ich mag das alte Gemäuer lieber als die Glasfassade...

Natur ist was anderes als Studio, Gewerblich ist was anderes als Hobby...

Wenn ich ausserirdischer Materie suche, dann brauche ich ein Stativ, da muss man ehrlich sein.
Dann schalte ich auf mein "P" Programm, richte die Cam aus und lasse mit 10 Sekunden Selbstauslöser die Software arbeiten. Fertig.
Die Programme arbeiten inzwischen sehr gut und kommen den perfekten manuellen Einstellungen sehr nah.

Das Gegenteil wäre wieder, messen, einrichten...und mal ehrlich, der Mond ist schnell...das merkt man so ja nicht, aber nach dem einrichten hast du da vielleicht 45 Sekunden Zeit und er ist weiter rechts.

Ich glaube ich bin etwas von deiner Frage weggeglitscht, aber diese Antwort ist die Antwort auf die Frage, welche ich mir immer wieder selber stelle..
Sind 19 MP besser als 18 MP, reicht ein Objektiv für 500€ oder muss es 4000 € sein...
Werden Bilder besser mit einem Stativ für 800 € ?

Nachtrag:
Was muss ne Tasche erfüllen?
-Stoßfest sein (Killer Nr. 1)
-möglichst Wasserdicht sein
-Antistatisch (Staub ist der Killer Nr. 2)
-gute Verarbeitung
-Preis
Ein Künstler ist jemand, der aus der Lösung ein Rätsel machen kann.
larifaribummbumm
Assistent
Assistent
 
Beiträge: 696
Registriert: 3. Okt 2012, 14:40

Re: auch mal die schönen Dinge sehen

Beitragvon larifaribummbumm » 2. Sep 2014, 05:02

Mein Post geht mir nicht aus dem Kopf..

An sich war es ja eine einfache Frage von dir, bei der ich feststellte, dass diese nicht so einfach für mich ist.
Im Grunde ist es einfach, kauf das, was das beste für dich ist.
Kauf keinen Müll..

Und da beginnen die Probleme...
Der Spruch: "Kaufst du billig, kaufst du 2 mal" stimmt oft....
Der Spruch: "Ich bin zu arm, um mir billige Dinge zu kaufen" stimmt....

Die Frage ist ja nicht immer, bekomme ich was gutes für mein Geld.
Oft ist es auch, was bin ich bereit dafür auszugeben.
Ein Stativ für 800 € ist besser als das für 15 €, fast ohne Zweifel.
Aber dieser Unterschied muss nicht den Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Fotos sein und auch nicht ob man Spass am Fotografieren hat oder nicht.

Wenn du aber sehr hohe Ansprüche hast, kommst du nicht an teuren Dingen vorbei.

Mein innerer Kampf im Moment ist, wieviel bin ich bereit für mein Material auszugeben, steht das im Verhältniss zu den Ergebnissen und steht das im Verhältniss zur Realität?

Ich mag meine Fotos, habe mir vor kurzer Zeit wieder eine neue Cam angeschafft und überlege bereits, ob ich sie gegen etwas besseres ersetze..
Das Technisch machbare wächst jeden Tag...Aber an was muss ich mich orientieren?
Was mich bremst, ist die Überlegung, wo ist meine persönliche Grenze dabei.
Gerade bei Makros... Es geht immer noch feiner, schärfer und kleiner....aber zu welchem Preis...nicht nur finanziell... :roll:
Da muss ich mich bremsen und sagen: Cam raus, ab in den Wald und den Rehen auflauern...


Also Andreas_Z, die Frage nach deiner Tasche, die kann ich dir leider nicht beantworten...
:?
Ein Künstler ist jemand, der aus der Lösung ein Rätsel machen kann.
larifaribummbumm
Assistent
Assistent
 
Beiträge: 696
Registriert: 3. Okt 2012, 14:40

Re: auch mal die schönen Dinge sehen

Beitragvon Andreas_Z » 9. Sep 2014, 06:54

Hallo larifaribummbumm!

Danke für Deine ausfühlichen Antworten. Bezügliche der Tasche habe ich mich noch nicht entschieden. Aber es gibt bereits eine engere Auswahl. Was die Qualität angeht, bin ich eher pingelig veranlagt. Das muss stimmen. Der Preis ist dann erst das zweite Kriterium. Aber gut. Cam, Stativ, Objektive habe ich schon. Fehlen Motive, Zeit und viele Tipps von erfahrenen Anwendern. Mich interssiert bei der Fotografie schon das besondere, dass durch abweichende Belichtung oder extra daneben gesetzte Blenden möglich wird. Ich fange aber gerade erst an. Für die Sternstunden im Garten habe ich ein Teleskop. Leider nur ein kleines mit manueller Nachführung. Daher würde es schwer werden, Fotos damit zu machen. Deshalb habe ich mal nachgefragt.

Gruß
Andreas_Z
Core i7 3,4 GHz, 8 GB RAM, Win7 64bit SP1, GDATA Bussiness 11.0
Exchange-Server 2003, VM mit WinXP Pro SP3.
Spami-Online-Hilfe, Spami-FAQ, Anbuva's FAQ
Benutzeravatar
Andreas_Z
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 4380
Registriert: 6. Nov 2003, 08:10
Wohnort: Schwielowsee, Germany

Re: auch mal die schönen Dinge sehen

Beitragvon larifaribummbumm » 9. Sep 2014, 13:15

Zeit und Gesundheit, was wertvolleres gib es nicht...

Na vielleicht ergibt sich ja mal der ein oder anderen Austausch...
Ein Künstler ist jemand, der aus der Lösung ein Rätsel machen kann.
larifaribummbumm
Assistent
Assistent
 
Beiträge: 696
Registriert: 3. Okt 2012, 14:40

Re: auch mal die schönen Dinge sehen

Beitragvon larifaribummbumm » 21. Jun 2015, 13:32

waiting for....
Zuletzt geändert von larifaribummbumm am 2. Jul 2015, 07:59, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Künstler ist jemand, der aus der Lösung ein Rätsel machen kann.
larifaribummbumm
Assistent
Assistent
 
Beiträge: 696
Registriert: 3. Okt 2012, 14:40

Re: auch mal die schönen Dinge sehen

Beitragvon Chactory » 24. Jun 2015, 20:34

Jurassic Park? Barlach? :lol:
Jedenfalls sehr apart, schön.
VG, Chactory
HilfeHelp «en»TippsAnbuva's FAQBob's FAQ «en»SpamwortlisteRegelfilterScreenshotsSSL/TLSSpami 1.6.0
Vostro 3450, Intel Core i5 2410M 2,3 GHz, 4 GB DDR3 SDRAM 1333 MHz, Windows 7 Pro 64 Bit SP1

Bild
Benutzeravatar
Chactory
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 9593
Registriert: 9. Jan 2004, 23:19
Wohnort: Kiel (D)

Re: auch mal die schönen Dinge sehen

Beitragvon larifaribummbumm » 25. Jun 2015, 16:14

manchmal möchte ich mir auch nur noch die Ohren zuhalten ;-)
Ein Künstler ist jemand, der aus der Lösung ein Rätsel machen kann.
larifaribummbumm
Assistent
Assistent
 
Beiträge: 696
Registriert: 3. Okt 2012, 14:40

Re: auch mal die schönen Dinge sehen

Beitragvon Chactory » 25. Jun 2015, 21:09

Jedenfalls ein schönes Foto, eine wunderschöne Gegend. :)
HilfeHelp «en»TippsAnbuva's FAQBob's FAQ «en»SpamwortlisteRegelfilterScreenshotsSSL/TLSSpami 1.6.0
Vostro 3450, Intel Core i5 2410M 2,3 GHz, 4 GB DDR3 SDRAM 1333 MHz, Windows 7 Pro 64 Bit SP1

Bild
Benutzeravatar
Chactory
Administrator
Administrator
 
Administration
Beta-Tester
Forum-Team
 
Beiträge: 9593
Registriert: 9. Jan 2004, 23:19
Wohnort: Kiel (D)

Vorherige

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 industrious-southeast