Seite 1 von 1

Geschwindigkeitstest

BeitragVerfasst: 16. Aug 2006, 23:44
von anbuva
Hallo,

Heute mal etwas nettes gefunden:
http://www.speedtest.net/
Finde ich ansprechend gut gestaltet und hier auch mal mein Ergebnis:
Bild

Gruß
anbuva

BeitragVerfasst: 17. Aug 2006, 07:19
von Andreas_Z
Hallo anbuva!

Meine Werte:

Download: 4025 kb/s
Uplaod: 7070 kb/s
Latency: 20 ms
Server: Amsterdam NL
Distance: ~ 350 mi

Gruß
Andreas_Z

BeitragVerfasst: 21. Aug 2006, 01:17
von Chactory
Hallo Ihr beiden!

Nettes Spielzeug, Anbuva! :)

So sehen meine Werte aus:

Bild

Jungejunge, Andreas_Z, hast Du eine gute Upload-Geschwindigkeit! :shock:

Gruß, Chactory

BeitragVerfasst: 21. Aug 2006, 08:11
von Andreas_Z
Hallo Chactory!

Muß der Fairness halber eingestehen, daß das die Internetanbindung meines Arbeitgebers ist. Zu Hause mit meiner Modemleitung hätte ich nicht den Hauch einer Chance.

Gruß
Andreas_Z

BeitragVerfasst: 21. Aug 2006, 11:48
von Chactory
Andreas_Z hat geschrieben:Muß der Fairness halber eingestehen, daß das die Internetanbindung meines Arbeitgebers ist.
An meinem Arbeitsplatz bin ich nicht so gut ausgestattet. :wink:

Bild

BeitragVerfasst: 21. Aug 2006, 12:32
von Andreas_Z
Hallo Chactory!

Naja... GigabitEthernet bis zum Desktop. Ins Netz gehts derzeit glaube ich mit 12 MBit/s. Die Leitung ist da echt der begrenzende Faktor.

Habe gerade den Test nochmal zu Hurth gemacht:

Bild

Gruß
Andreas_Z

BeitragVerfasst: 21. Aug 2006, 12:52
von Chactory
Hallo Andreas_Z!

Nicht schlecht! Sieht fast so aus, als wäre der Testserver der Bremser ... :wink:

Gruß, Chactory

BeitragVerfasst: 21. Aug 2006, 17:34
von anbuva
Hallo Leute!

Nicht schlecht :wink: . Wenn ich jetzt mal überlege, dass mein erstes Fax-Modem (ich glaube, nur das Gerät alleine hatte damals schon so um die 300 DM gekostet) noch eine Geschwindigkeit von 9.600 bps hatte, merkt man wirklich was die Zeit gebracht hat.... :roll:

Gruß
anbuva

BeitragVerfasst: 22. Aug 2006, 08:16
von Andreas_Z
Hallo anbuva!

Das stimmt. Und trotzdem bekommen "wir" immer noch nicht genug.

Gruß
Andreas_Z

BeitragVerfasst: 22. Aug 2006, 22:17
von anbuva
Hallo Andreas_Z!

Im Allgemeinen verhält es sich so, leider! Ich versuche aber mittlerweile auf den Boden der Tatsachen (d. h. ohne Beeinflussung durch die Medien oder der Gesellschaft) zurückzukommen, um mich auch an Kleinigkeiten zu erfreuen oder mich damit zufrieden zu geben, was viele leider verlernt haben. Nicht ohne Grund kann mich daher auch der Spami, bei seiner Arbeit, immer wieder mein "dann zu Tage kommendes kindliches Gemüt" :P sehr erfreuen..! :wink:

Gruß
anbuva

BeitragVerfasst: 23. Aug 2006, 07:45
von Andreas_Z
Hallo anbuva!

Schön, daß Du das so siehst. Die verbundenheit mit den kleinen Dingen des lebens wahr früher auch in der EDV-Welt sehr verbreitet. Leider hat sich das nicht erhalten können. Ich denke, daß so große Firmen M$ das nicht ganz unschuldig sind.

Gruß
Andreas_Z

BeitragVerfasst: 23. Aug 2006, 12:18
von anbuva
Hallo Andreas_Z!

Wohl wahr. Man könnte aber einiges schon bewegen, wenn man selber (als Masse) bereit ist auch einmal auf das zu verzichten, was man nicht unbedingt bis gar nicht benötigt... Aber solch gesellschaftliche Probleme werden wir eben nicht zu ändern wissen :wink:

Gruß
anbuva