Seite 2 von 5

BeitragVerfasst: 8. Aug 2003, 07:51
von Mondkind
KanuUli hat geschrieben:außerdem würde ich mich wirklich mal bei meinem anwalt erkundigen, was man da machen kann...

Eine Sammelklage aller Geschädigten mit einem Anwalt vor Ort neben der "Kopierfirma". Aus dem Ausland kannst Du da kaum bis wenig erreichen, da die Gesetze anders bzw. die Möglichkeiten hierzulande weniger bekannt sind.

BeitragVerfasst: 8. Aug 2003, 07:54
von KanuUli
jap, aber des könnte dein anwalt in die wege leiten, oder die anwälte der geschädigten... ich such mal raus, ob ich da was find, ob die da was kopiert haben... und vo wem


hab noch nix gefunden, aber wenn ich was find poste ichs

BeitragVerfasst: 8. Aug 2003, 08:43
von KanuUli
die könnt ma doch wegen diskriminierung verklagen*rofl*

schau mal die icons für spam und non-spam an

BeitragVerfasst: 8. Aug 2003, 10:58
von Mondkind
KanuUli hat geschrieben:jap, aber des könnte dein anwalt in die wege leiten, oder die anwälte der geschädigten...

Ich befürchte nur, dass das eine ganze Menge Geld kosten wird, mit geringen Aussichten auf Erfolg. Es sei denn, die Vorgänger C++ Version lässt sich als Beweismittel vorlegen. Das klingt nach viel Arbeit und Geld das im Vorfeld in die Anwaltskassen fliessen muss... wenn Spami Geld kosten würde, wäre natürlich ein entgangener Gewinn ausschlaggebend. So aber wäre der Schadenersatz wohl eher gering, da die Auswirkungen des Kopierens keine wirtschaftlichen Folgen (im Falle von Spami) hatte etc.

Re: ...

BeitragVerfasst: 8. Aug 2003, 11:36
von landx
michel hat geschrieben:Ich kann praktisch nur eins machen:
Spamihilator weiterentwickeln und so bekannt machen, dass keiner mehr dieses andere Programm kauft.

Da hätte ich eine Idee.
Bekämpfe die Leute mit einer Massen-Propaganda.
Dein Tool ist inzwischen bekannt und wurde auch auf einigen Webseiten empfohlen.
Schildere doch den Webseitenanbietern (die auch Spami zum download anbieten/verlinken) die Geschichte.
Schreibe - als professioneller Programmierer - an die Computerwoche, das PC-Magazin, c`t,... nehme der Firma den Wind aus den Segeln, gehe zum Angriff über.

Das Thema vom Open-Source-Klau ist sicherlich kein Einzelfall. Rede darüber und über Spami in den Fachblättern und den Newslettern, auf den Fach-Webseiten.
Man hat Dir ein grandioses Werbemittel zugespielt! 8)

Mache aus der Not eine Tugend.

Re: ...

BeitragVerfasst: 8. Aug 2003, 11:48
von RossiRat
landx hat geschrieben:Das Thema vom Open-Source-Klau ist sicherlich kein Einzelfall. Rede darüber und über Spami in den Fachblättern und den Newslettern, auf den Fach-Webseiten.
Man hat Dir ein grandioses Werbemittel zugespielt! 8)

Mache aus der Not eine Tugend.

Das stimmt. Aber immer sehr bedenkt mit dem direkten Vorwurf des Diebstahls sein. Auch wenn Du es beweisen kannst, hast Du schnell eine Verleumdungsklage oder Unterlassungsverfügung am Hals.

Edit:
Aber fleissig waren die Kopierer schon - Viele Treffer bei Google:
Google Suche nach "SpamRemover ProductsFoundry"

Bei den meisten Download Adressen kann man eine Meinung abgeben. Ein Link zu Spamihilator.com wäre sicher die Beste Meinung die man dazu abgeben kann, odr?

@Micha
Du solltest ein Statement auf Spamihilator.com abgeben mit einen Zeitablauf wann welche Version erschien, wo welcher Test.
Sonst drehen die Klauer noch die Tatsachen um und behaupten Du hättest abgekupfert!

Re: ...

BeitragVerfasst: 8. Aug 2003, 12:11
von landx
RossiRat hat geschrieben:@Micha
Du solltest ein Statement auf Spamihilator.com abgeben mit einen Zeitablauf wann welche Version erschien, wo welcher Test.
Sonst drehen die Klauer noch die Tatsachen um und behaupten Du hättest abgekupfert!

Nein!
Ist er nicht gerade dann noch schlimmer dran?
Was passiert, wenn die Übeltäter "nachweisen" können, dass sie viel früher daran gearbeitet haben?
Die Trümpfe sollte man für sich behalten.
Kennst Du den Spruch: "alles, was Sie von nun aus sagen, kann gegen Sie verwendet werden?"
Je mehr Du der Gegenseite offenbarst, desto einfacher, kann sie sich ein genaues Bild über Dich (deine Schwachpunkte) erstellen.

BeitragVerfasst: 8. Aug 2003, 12:19
von Mondkind
Das ist sehr taktisch gedacht, aber wahr.
Nur: Die ChangeLog.txt im Spami-Verzeichnis spricht in diesem Fall für sich selbst...

Ich denke es existieren genug Artikel über den Spami, vor allem auch kurz nach dem Start bzw. Bekanntwerden. Zudem werden sich genug "Zeitzeugen" finden, die den Spami von Anfang an eingesetzt haben bzw. ihn verwendeten. Von daher wird es wohl schwierig werden dem Gericht zu erklären, wieso der Spami schon ~1 Jahr vor der Veröffentlichung vom SpamRemover erschienen ist:

Domain Name: PRODUCTSFOUNDRY.COM
Registrar: GO DADDY SOFTWARE, INC.
...
Status: ACTIVE
Updated Date: 02-jun-2003
Creation Date: 13-may-2003
Expiration Date: 13-may-2004

BeitragVerfasst: 8. Aug 2003, 12:40
von Mondkind
Zumindest wäre es eine gute Idee, deutschsprachige Webseiten um Mithilfe zu bitten ( suchen auf den Seiten per Suche-Funktion nach: Productsfoundry ):
http://download-web.de/dc_group.php3?fs ... _g2=E-Mail
http://download-web.de/dc_group.php3?fs ... -Utilities

BeitragVerfasst: 8. Aug 2003, 12:56
von Boris
Fälschung die Zweite:

http://www.airspell.com/spam-stopper/screenshot.gif

:evil: :evil: :evil:

Gruß
Boris

BeitragVerfasst: 8. Aug 2003, 12:59
von Mondkind
Boris hat geschrieben:Fälschung die Zweite:

http://www.airspell.com/spam-stopper/screenshot.gif

:evil: :evil:
und dann noch so eine billige Schundseite :evil:

Vielleicht ist es möglich, über Regnow.com dem Dieb den Riegel vor zu schieben. Ohne eine Verkaufsplattform, bringt ihm das gar nichts mehr. Evtl. können die Käufer auch entschädigt werden... :?: :!:

BeitragVerfasst: 8. Aug 2003, 13:01
von michel
So langsam fängt es an zu nerven, oder? :D :D

Eure Ideen finde ich übrigens super!
Ich will hier natürlich niemanden auffordern etwas gegen ProductsFoundry oder andere Firmen zu unternehmen, aber ich kann euch ja auch nicht daran hindern................................

CU
Michel

BeitragVerfasst: 8. Aug 2003, 13:10
von Mondkind
hmmm... wie wäre es mit einer Unterlassungsaufforderung per Fax?
Vielleicht ist AirSpell schon seit July 2002 am Klauen...

AirSpell, LLC
2301 Collins Avenue
Suite A309
Miami Beach, Florida 33139
United States
Registered through: GoDaddy.com
Domain Name: AIRSPELL.COM

Created on: 10-Jul-02
Expires on: 10-Jul-04
Last Updated on: 18-Jun-03

Administrative Contact:

Renard, Fabienne info@airspell.com
AirSpell, LLC
2301 Collins Avenue
Suite A309
Miami Beach, Florida 33139
United States
1-206-984-1995
Fax -- (775) 593-9043

BeitragVerfasst: 8. Aug 2003, 13:10
von Boris
michel hat geschrieben:aber ich kann euch ja auch nicht daran hindern................................

Genau! :lol:

Gruß
Boris

BeitragVerfasst: 8. Aug 2003, 14:08
von RossiRat
Micha sollte einfach eine Kaufversion rausbringen für $12.95 !

Vielleicht müssen einige wirklich was dafür zahlen um es ernst zu nehmen. *seufz*